BBC prüft Auslagerung von Produktion – konkurrenzfähig bleiben

0
16
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Die britische Medienanstalt BBC plant laut Medienberichten einen radikalen Umbau ihrer Produktionssparte. Laut internen Planspielen soll der Bereich entweder in die kommerzielle Tochter BBC Worldwide oder eine eigenständige Tochtergesellschaft ausgelagert werden.

Die BBC reagiere damit auf den politischen Druck, die Gehälter für ihre Spitzenkräfte zu reduzieren, berichtete die britische Tageszeitung „Telegraph“ in ihrer Montagsausgabe. Durch die Kürzungen sehe sich der öffentlich-rechtliche Sender zunehmend vor dem Problem, talentierte Mitarbeiter aus dem Produktionsbereich an die Konkurrenz zu verlieren. Die Auslagerung ermögliche das Schnüren lukrativer Bonuspakete, um das Personal zu halten, hieß es.
 
Das Blatt zitierte einen hochrangigen Mitarbeiter der BBC-Produktionsabteilung. Er sagte, insbesondere unabhängige Produktionshäuser machten dem Sender das Leben schwer. Man könne derzeit weder bestehende Mitarbeiter halten noch geeignete Neuzugänge ins Boot holen. Der geplante Spin-Off würde durch die Übernahme von Aufträgen für externe Auftraggeber eine kommerziellere Ausrichtung und damit marktgerechte Gehälter erlauben.

Die BBC vermarktet derzeit bereits Teile ihrer Nachrichtenberichterstattung an private Wettbewerber, ist aber medienrechtlich ansonsten daran gebunden, nur für den eigenen Bedarf zu produzieren. Im Gegensatz dazu sei die halbprivatisierte ITV mit ihren ITV Studios dazu in der Lage, Produktionen für andere TV-Sender umzusetzen. Ein Weg, den laut „Telegraph“ auch die BBC einschlagen will. Die Sendeanstalt verwies auf einen internen Prüfungsprozess, der im Fluss sei, und wollte entsprechende Überlegungen gegenüber dem Blatt zunächst weder bestätigen noch dementieren. [ar]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum