Bekanntheitsgrad der Blu-ray Disc steigt weiter

0
17
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Port Washington/USA – Die Blu-ray Disc kann sich in den USA immer stärker bei den Konsumenten durchsetzen und hat mittlerweile einen Bekanntheitsgrad von 90 Prozent erreicht.

Dies geht aus dem neuesten Bericht des US-amerikanischen Marktforschungsunternehmens NPD Group hervor. Demnach konnten im ersten Quartal dieses Jahres in den USA 400 000 Blu-ray-Player verkauft werden, was einen Anstieg von 72 Prozent gegenüber dem Vorjahr bedeutet. Der Umsatz der Geräte konnte im Vergleich zum Absatz „nur“ um 14 Prozent auf 107,2 Millionen US-Dollar ansteigen.

„Die zunehmende Verbreitung von High-Definition-Fernsehern und die niedriger werdenden Preise für Blu-ray-Player bewirken eine Ausweitung dieses Formats auf dem Markt“, erklärte dazu Ross Rubin, Direktor der Industrie-Analysen bei der NPD Group.
 
Dem Bericht zufolge konnte die Blu-ray-Disc-Technologie in den USA sogar einen Bekanntheitsgrad von 90 Prozent innerhalb der letzten sechs Monate erreichen. Diese Zahl steht laut NPD Group allerdings noch im Gegensatz zum Kaufverhalten der Konsumenten. Lediglich sechs Prozent der Befragten gaben an, höchstwahrscheinlich oder wahrscheinlich einen Blu-ray-Player in den nächsten sechs Monaten kaufen zu wollen. Ein geringer Anstieg im Vergleich zur letzten Befragung im August 2008: damals dachten fünf Prozent der Befragten über die Anschaffung eines Blu-ray-Players nach.
 
Daneben ist dem Bericht zu entnehmen, dass diejenigen Verbraucher, die bereits die ersten am Markt erhältlichen Blu-ray-Player kauften, großen Wert darauf legen, immer auf dem neuesten Stand der Technik zu sein – und das unabhängig vom höheren Preis. Momentan lassen sich Käufer v.a. durch Preise, Angebote undKäufer-Bericht beeinflussen. Als Folge dessen nähern sich dem Bericht zufolge die aktuellen Preise und die Erwartungen der Verbraucher immer stärker an.
 
Wie es im Bericht weiter heißt, fiel der durchschnittliche Verkaufspreis für Blu-ray-Player um fast 34 Prozent – von 393 US-Dollar im 1. Quartal 2008 auf 261 USD im ersten Quartal dieses Jahres. Verbraucher, die beabsichtigen, in denen nächsten sechs Monaten einen Blu-ray-Player zu kaufen, seien laut „Blu-ray Report“ bereit, durchschnittlich 214 US-Dollar dafür auszugeben.
 
Weitere Informationen zur Blu-ray-Technologie und Besprechungen zu neuen Blu-ray-Titeln finden Sie unter www.bluray-vision.de/news. [cg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

35 Kommentare im Forum

  1. Technik zum Beta-Test beim Verbraucher ... ...na' herzlichen Dank, abgesehen von der stromfressenden PS3, welche jeweils über ein FW-Update auf der aktuellen Stand gebracht werden kann, sind doch alle BD-Player bereits im Laden veraltet. Wenn die Geräte mal der HD-DVD-Stand erreicht haben, könnte es interessant werde ... Zur Zeit reicht mir aber eine gute DVD für ein Kino-Erlebnis Zuhause! BR ist mir noch zu wenig ausgereift. Aktuell sind genug Hersteller nicht einmal in der Lage eine gute DVDs herzustellen, siehe z.B. "Der Tag an dem die Erde still stand" Datenraten auf DVB-T Niveau sollen wohl den Schritt zu BR-D erleichtern ?! 'n schönen Gruß aus dem Bergischen Land Watz
  2. AW: Technik zum Beta-Test beim Verbraucher ... Na ja, irgendwie bist du nicht mehr auf dem neuesten Stand.
  3. AW: Bekanntheitsgrad der Blu-ray Disc steigt weiter Doch, das ist er. Dieses neue Format ist mehr als flüssig, überflüssig.
Alle Kommentare 35 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum