Belgische Liberty-Tochter stockt Telnet-Anteile auf

0
9
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Englewood, USA – Die vom der Liberty-Konzern kontrollierte Investorengruppe „Belgian Cable Investors“ hat die Option auf 18,886 Millionen Aktien von Belgiens größtem Kabelnetzbetreiber Telenet gezogen.

Der weltweit operierende Kabel-Konzern lässt sich die Anteile 466,7 Millionen Euro kosten und bezahlt damit 25 Euro pro Aktie. Damit hält Liberty Global jetzt 49,7 Prozent der Telenet-Anteile (vorher: 31,32 Prozent).

„Für uns war die Ziehung der Option der logische nächste Schritt“, erklärte der Vorstandsvorsitzende von Liberty Global Mike Fries zu diesem Geschäft. Denn hätte man den Kauf nicht vollzogen, wäre die Option ausgelaufen. [lf]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum