BER-Baustelle ist wieder Filmkulisse

5
44
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Nur Filmen ist schöner: Jahrelang schon warten Berliner und Brandenburger darauf, dass ihr neuer Flughafen in Betrieb geht.

Filmschaffende dagegen nutzen die Gelegenheit, ungestört von Passagieren vor dem Terminal zu arbeiten. An drei Drehtagen entstehen an dem Gebäude in Schönefeld derzeit Szenen für einen Spionagethriller. Darüber berichtete die „B.Z.“ am Freitag. Paramount Pictures und Studio Babelsberg verfilmen Tom Clancys Buch „Gnadenlos“ („Without Remorse“), wie eine Sprecherin am Freitag sagte.

Der BER taucht in dem Buch zwar nicht auf. Aber er dient den Produzenten als Ersatzkulisse für Washingtoner Dulles International Airport. Die Hinweisschilder in Schönefeld wurden für die Dreharbeiten entsprechend ersetzt.
 
Eigentlich sollte der neue Hauptstadtflughafen 2011 in Betrieb gehen. Nach jahrelanger Verzögerung aufgrund Baumängeln, Technikproblemen und Planungsfehlern ist die Inbetriebnahme nun für Oktober 2020 geplant. Vor Jahren wurde am BER schon der Film „Schönefeld Boulevard“ gedreht. Auch als Konzertbühne, Laufstrecke, Lkw-Testfeld und gigantischer Parkplatz wurde das Areal schon genutzt.[dpa/bey]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

5 Kommentare im Forum

  1. Für einen neuen Katastrophenfilm, wie z.B Erdbeben oder Vulkan oder Tornado wäre die Kulisse doch hervorragend. Kann man alles in Schutt und Asche kloppen, in Echtzeit. ...oder in Kriegsfilmen. So richtig mit Bombardements.:sneaky:
Alle Kommentare 5 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum