Bericht: Sky zahlt für Bundesliga 595 Millionen, DAZN 300 Millionen

62
10389
© Bundesliga, DAZN, Sky
Anzeige

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) will einen Bericht über die detaillierten Einnahmen aus dem neuen Medienvertrag nicht kommentieren.

Zuvor hatte das Fachmagazin „Sponsors“ geschrieben, dass Sky für seine neuen TV-Rechtepakete 595 Millionen Euro pro Saison bezahlen soll und DAZN 300 Millionen Euro.

Die Unternehmen sind ebenso wie die DFL selber vertraglich dazu verpflichtet, sich nicht zu Details der Kontrakte zu äußern. Öffentlich ist nur die Gesamtsumme der Medienverträge von 4,4 Milliarden Euro für die vier Spielzeiten ab 2021.

Bildquelle:

  • Bundesliga_Sky_DAZN: © Bundesliga, DAZN, Sky

62 Kommentare im Forum

  1. Was wird eigentlich mit dem ominösen Bonus den Kalle versprochen hat wenn man Geld für keine Leistung zahlt? davon hört man auch nix mehr(n)
  2. Wenn das wahr sein sollte, wäre das für Sky ein Schnäppchen und für DAZN schon recht teuer. Allerdings steht im Artikel nicht, ob das sowohl für Liga 1 und 2 gilt oder nur die erste. Selbst wenn es nur für die 1. Liga gilt, würde man erst einmal denken, das ist gerecht (100 vs. 200 Spiele), aber die meisten Top-Spiele werden weiterhin am Samstag um 18:30 stattfinden. Von daher ist das DAZN-Paket qualitativ teurer. Wir können bei DAZN leicht ausrechnen, dass die in etwa 3 Mio. Kunden bräuchten, die zumindest an zehn Monaten zahlen, allein um die BL-Rechtekosten zu refinanzieren. Für mich klingt das so, als wäre es noch viel aussichtsloser jemals Geld zu verdienen als Sky die letzten 20 Jahre.
Alle Kommentare 62 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum