Berlusconi angeblich an ProSiebenSat.1 interessiert

0
10
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Silvio Berlusconis Medienkonzern Mediaset hat Interesse am Kauf von ProSiebenSat.1. Mediaset will am Dienstag entscheiden, ob er sich um die Übernahme der Mehrheit an ProSiebenSat.1 bemüht.

Ein Sprecher der Sendergruppe, die 45 Prozent des italienischen TV-Marktes kontrolliert, bestätigte heute einen entsprechenden Bericht der Zeitung „Il Messaggero“. In diesem hatte gestanden, dass der Verwaltungsrat der vom ehemaligen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi kontrollierten Mediaset-Gruppe, die Möglichkeit eines Angebots für 50,5 Prozent an der Münchener Sendergruppe prüfe.

Anschließend, so „Il Messaggero“ könnte eine Offensive zur Übernahme der gesamten Anteile gestartet werden. Wie DIGITAL FERNSEHEN berichtete, planen die ProSiebenSat.1- Mehrheitseigentümer, eine Investorengruppe um den US-Milliardär Haim Saban, den Verkauf der Münchner Sendergruppe. Die Investmentbank Morgan Stanley soll beauftragt worden sein, eine Auktion zu starten. Der letzte versuchte Verkauf an den Axel Springer Verlag war am Veto des Bundeskartellamts gescheitert. [lf]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert