Bessere Sendezeiten für Dokumentarfilme gefordert

5
8
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kulturstaatsministerin Monika Grütters hat zur Eröffnung des 60. Internationalen Leipziger Festivals für Dokumentar- und Animationsfilm bessere Sendezeiten für Dokumentarfilme gefordert.

„Gerade heute, im Zeitalter digitaler Informationsfluten, brauchen wir den Dokumentarfilm mit seiner aufwendigen Recherche, seiner Erzählkunst und den atmosphärisch starken Bildern mehr denn je“, sagte die CDU-Politikerin am Montagabend. Die öffentlich-rechtlichen Sender müssten dem Genre mehr Raum zu zuschauerfreundlichen Sendezeiten einräumen.

Sachsens Kunstministerin Eva-Maria Stange (SPD) verwies auf das diesjährige Motto „Nach der Angst“ und das Jahr des ersten Dok-Festivals 1955, in dem sowohl die Bundeswehr wie auch der Warschauer Pakt gegründet wurden. „Wir können diese beiden Wegmarken in Bezug setzen, wir können uns der gegenwärtigen Weltkrisen besinnen, der Kriegsflüchtlinge, des Klimawandels, des Rückfalls in längst überholten Nationalismus, und uns fragen, wie zuversichtlich wir sein können, diese Ängste irgendwann überwinden zu können.“
 
Das Dok Leipzig hat mit dem Eröffnungsfilm „Betrug“ begonnen. Bis zum 5. November sind in den verschiedenen Programmen und Wettbewerben des Festivals 340 Filme zu sehen, wie die Veranstalter mitteilten. Sie wurden aus 2828 Einreichungen ausgewählt. [dpa]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

5 Kommentare im Forum

  1. Jeder Baumarkt Receiver hat inzwischen Anschluss Möglichkeiten für eine HDD oder USB Stick. Aber für unsere Politiker ist sowas alles Neuland. In unserem Haushalt wird inzwischen geschätzt 90% des Fernsehprogramms von der Festplatte geschaut, was über die Woche verteilt auf den einzelnen Sendern aufgenommen wurde. Darunter sind auch Dokus. Zum einem richte ich meinen Tagesablauf nicht nach Sendezeiten, um 20 Uhr hab ich noch andere Dinge zu erledigen als vor der Glotze aufs Programm zu warten. Dann kommt zur Primetime eh nur Müll und beim anschauen über die Festplatte muss ich mir die unnütze Werbung nicht antun Dokus lauf
  2. Es gibt ja diverse Sender (privat wie ÖR), die Dokumenationen in Dauerrotation haben, auch zur Primetime. Die großen Quoten macht man leider nur mit anspruchslosen Inhalten oder bestenfalls noch Live-Sport.
Alle Kommentare 5 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum