Bewerbungscountdown für LFK-Medienpreis hat begonnen

0
7
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Stuttgart – Zum 18. Mal vergibt die Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) auch 2009 wieder den „LFK-Medienpreis“.

Der Preis wird für herausragende Leistungen der in Baden-Württemberg zugelassenen privaten Rundfunkveranstalter verliehen und prämiert Hörfunk- und Fernsehbeiträge, die sich neben ihrer journalistischen Qualität durch eine besondere Kreativität und Originalität sowie eine zielgruppengerechte Ansprache auszeichnen. Wie in den vergangenen Jahren wird die Preisverleihung wieder im Stuttgarter Apollo-Theater stattfinden, teilt die LFK mit.

Feste und freie Mitarbeiter, sowie Volontäre und Videojournalisten der in Baden-Württemberg lizenzierten privaten kommerziellen und nichtkommerziellen Rundfunkveranstalter, freie Produzenten und Autoren sowie Auszubildende bei den Lernradios, Hochschulen und sonstigen Ausbildungseinrichtungen können sich sofort um die Auszeichnungen in 13 Kategorien bewerben, so die LFK.
 
Neu ausgeschrieben sei ein Sonderpreis Konvergenz, der besondere Aktionen, Kampagnen oder Sendungen prämiert, die unterschiedliche Medien wie Radio, TV, Internet, Mobile oder Print miteinander vernetzen.
 
Einsendeschluss für die Bewerbungsbeiträge ist laut LFK der 8. Dezember. Eine unabhängige Jury entscheide unter Ausschluss des Rechtsweges Mitte März über die Nominierungen. Die Gewinner würden am Abend der Preisverleihung am 4. Mai 2009 bekanntgegeben.
 
Der LFK-Medienpreis ist mit Preisgeldern von insgesamt 33 000 Euro dotiert. Die Ausschreibungsunterlagen stehen im Online-Angebot der LFK unter www.lfk.de zum Download bereit. [ar]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum