Bibel TV liebäugelt mit Anteil an Rundfunkgebühren

327
24
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Nach Ansicht von Thomas Fuchs, Direktor der Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein (MA HSH) unterliegen die privaten Rundfunk- und Fernsehsender in Deutschland einer stärkeren Kontrolle als die öffentlich-rechtlichen Sender.

„Unabhängige Programmbeobachter der Medienanstalten gehen Programmbeschwerden nach und führen Schwerpunktuntersuchungen durch“, sagte Fuchs in einem Interview mit Bibel TV im Rahmen eines Senderbesuchs am Mittwoch. Das öffentlich-rechtliche System dagegen kontrolliere sich selbst. Für die Entscheidung über Programmverstöße gebe es zwar ehrenamtliche Gremien, aber keine unabhängige Aufsicht.
 
Im Rahmen des Interviews zeigte Fuchs Verständnis für die Position von Bibel-TV-Chef Henning Röhl, dass auch gemeinnützige private Sendern anteilig an den Rundfunkgebühren beteiligt werden sollten. Eindeutige Rechtslage sei jedoch, dass diese Gebühren nur für den öffentlich-rechtlichen Teil des dualen Rundfunksystems zur Verfügung stünden, holte er den Manager auf den Boden der Realität zurück.

Bibel TV selbst bezeichnete Fuchs als „Bereicherung des Programmangebots“. Es besitze eine eigene Sprache und bringe Farbe in die Programmlandschaft. Bibel TV generiert sein Budget für den laufenden Sendebetrieb zum größten Teil aus Spenden, im abgelaufenen Jahr waren es 7,5 Millionen Euro. Lediglich 1 Million Euro wurde mit klassischer Werbung und nicht näher spezifizierten Einträgen erwirtschaftet (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). [frt]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

327 Kommentare im Forum

  1. AW: Bibel TV liebäugelt mit Anteil an Rundfunkgebühren Das würde noch fehlen was kommt dann als nächstes ein moslemischer Sender der von der GEZ mitfinanziert wird unfassbar !!!
  2. AW: Bibel TV liebäugelt mit Anteil an Rundfunkgebühren Sollen die nach Bayern gehen und dort ein regionalsender werden und schon gibts Geld .
  3. AW: Bibel TV liebäugelt mit Anteil an Rundfunkgebühren Ja, klar, heben wir die Teilung von Staat und Kirche auf, verbrennen alle Atheisten und Fremdgläubigen, und finanzieren uns dann einen Bibel-ÖR. Wer ist eigentlich in dem Fall "wir" ? Ich jedenfalls nicht. Ich zähle dann zu den Verbrannten. Und lieber lasse ich mich verbrennen, als dass ich diesen Lügnern auch noch Geld gebe.
Alle Kommentare 327 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum