„Big Bang Theory“-Finale beginnt – „Simpsons“ ziehen um

3
76
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

An diesem Montag starten auf ProSieben die letzten Folgen von „The Big Bang Theory“, sowie neue Episoden „Die Simpsons“ und „Young Sheldon“.

Am heutigen 16. September gibt es auf ProSieben um 20.15 Uhr die zweite Hälfte der letzten Staffel „The Big Bang Theory“. Nach zwölf Jahren wird ProSiebens bestes Pferd im Sitcom-Stall also bald zu Ende erzählt sein.

Für Sheldon (Jim Parsons) und Amy (Mayim Bialik) rückt dabei der Traum vom Nobelpreis in greifbare Nähe. Die Sache hat aber einen Haken.

Prominente Unterstützung bekommen die Nerds in der finalen Staffel von „Star Trek“-Ikone William Shatner und „Buffy“-Kultdarstellerin Sarah Michelle Gellar, die Gastauftritte haben. Ab 20.45 Uhr folgen zehn neue Folgen der zweiten Staffel „Young Sheldon“, um 21.15 Uhr folgen die nun montags laufenden, neuen Episoden der 29. Staffel „Die Simpsons“.

Diese waren vorher nur im ORF in deutscher Sprache im Free-TV ausgestrahlt worden. Am Ende des Monats wird es dann auch noch einen Rekord geben. Mit der 636. Episode wird die Zeichentrickserie endgültig zur langlebigsten US-Prime-Time-Serie der TV-Geschichte.

In der Anfangssequenz von „Rezeptfrei“ (30. September) triumphiert Maggie Simpson daher im Western-Duell über den Star des bisherigen Rekordhalters „Rauchende Colts“. [jrk]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

3 Kommentare im Forum

  1. Das beste Pferd wird nicht in den Sitcom-Stall vereilen, sondern wird auf ProSieben noch weitere 12 Jahre in Dauerrotation geritten, bis deren bestes Pferd totgeritten ist. Selbst dann reitet ProSieben dieses Pferd noch weiter, denn niemand als ProSieben kann so gut tote Pferde reiten. Traurig - aber so wird es kommen.
  2. Ich bin mal auf die Gast Stars gespannt, wer in der Finalen Staffel noch einmal auftretten darf. Ein Trekki ist bestimmt wieder dabei.
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum