Blackstone plant Übernahme der Telekom

0
8
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Bonn – Die Deutsche Telekom soll Gerüchten zufolge nun komplett vom US-Finanzinvestor Blackstone übernommen werden.

Wie DIGITAL FERNSEHEN berichtete , hatte sich Blackstone im April diesen Jahres mit dem Bundesfinanzministerium über einen Kauf von einem Paket von 4,5 Prozent an dem Telekommunikationskonzern für knapp 2,7 Mrd. Euro geeinigt.

Nun bereite der Chef von Blackstone, Stephen Schwarzman, die komplette Übernahme der Deutschen Telekom vor, berichtet die Wirtschaftswoche unter Berufung auf Insider-Informationen.
 
Schwarzman wolle bis Jahresende rund 60 Milliarden Euro bei angelsächsischen Investoren einsammeln, um im Frühjahr 2007 den T-Aktionären ein Übernahmeangebot zu unterbreiten. Privatanleger und institutionelle Anleger halten rund 69 Prozent der T-Aktien, während der Bund mit 14,6 und die staatseigene KfW-Bankengruppe mit 16,6 Prozent an der Deutschen Telekom beteiligt sind, so das Blatt weiter.
 
Ende April hatten Finanzexperten bereits vermutet,dass der US-Investor seine Beteiligung am Konzern ausbaut, wenn die Bundesregierung weitere Anteile zum Verkauf stellt. Blackstone hatte vereinbart, dass die KfW erst nach dem 24. April 2007 die nächsten T-Aktien abstoßen kann. Für den Bund gelte keine Haltefrist, müsse allerdings alle T-Aktien über die KfW auf den Markt zu bringen. [sch]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert