Brancheninsider: Bloomberg streicht 80 Radio- und TV-Jobs in London

0
15
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

New York – Die Nachrichtenagentur Bloomberg streicht offenbar 80 Stellen in ihrer Londoner Rundfunkredaktion.

Damit fielen etwa ein Drittel der TV- und Radio-Jobs des Thomson-Reuters-Konkurrenten in der britischen Hauptstadt weg, sagte eine mit dem Vorgang vertraute Person am Montag der Nachrichtenagentur Reuters. Eine Stellungnahme des Bloomberg-Büros in London war zunächst nicht zu erhalten. Die britische Zeitung „The Guardian“ hatte zuerst von den Plänen berichtet.
 
Der Schritt ist Teil einer weltweiten Umstrukturierung in Bloombergs Rundfunkbereich. Im Zuge dessen sollen auch alle nicht englischsprachigen Fernsehangebote eingestellt werden. Bislang betrieb Bloomberg auch deutsche, französische, italienische und spanische TV-Dienste. Vor einigen Tagen hatte die 1981 von dem derzeitigen New Yorker Bürgermeister Michael Bloomberg gegründete Agentur den Abbau von 100 Stellen in den USA angekündigt. [mg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum