Briten führen europäischen Breitbandmarkt an

0
11
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Bis vor kurzem war Frankreich das Land mit den meisten Breitbandanschlüssen in Europa – Großbritannien hat aufgeholt und und führt nun, wenn auch nur mit kleinem Abstand.

Laut dem Forschungsunternehmen Topic Point hat Großbritannien 9,8 Millionen Breitbandanschlüsse, Frankreich 9,7 Millionen. Noch im September hatte Großbritannien hinter Frankreich mit 8,7 Millionen Anschlüssen zu 8,9 Millionen Breitbanzugängen gelegen. Deutschland belegte Ende September 2005 den dritten Platz mit 8,4 Millionen Breitbandanschlüssen. Hohes Wachstum konnte Großbritannien in den ersten neun Monaten 2005 verzeichnen: rund 2,8 Millionen Breitbandanschlüsse kamen hinzu, in Frankreich waren es „nur“ 2,2 Millionen. Laut Point Topic soll der Trend weiter anhalten.
 
Auf dem britischen Markt werden weitreichende Veränderungen erwartet, die die Ausweitung von Breitband vorantreiben sollen: Deregulierungsmaßnahmen sowie der erwartete Zusammenschluss von den zwei Kabelnetzbetreibern NTL und Telewest.
 
Nach Ländern geordnet sind im weltweiten Maßstab die USA mit 40,9 Millionen Anschlüssen an der Spitze, gefolgt von China mit 35 Millionen Breitbandanschlüssen und Japan mit 20,9 Millionen. [mg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert