BSkyB mit hohem Abonnentenzuwachs

0
8
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Der Pay-TV-Anbieter BSkyB konnte im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2004/2005 einen unerwartet hohen Zuwachs an Abonnenten verzeichen und somit seinen Gewinn erhöhen.

In nur drei Monaten konnte Europas größter Bezahlfernseh-Anbieter 62 000 neue Abonnenten gewinnen. Damit stieg die Abonnentenzahl von BSkyB auf insgesamt 7 417 000 Abonnenten an. Der Pay-TV-Anbieter hält an seinem großen Ziel fest, bis Dezember 2005 seine Abonnentenzahl auf 8 Millionen gesteigert zu haben. Das kommende Weihnachtsgeschäft soll dazu einen großen Teil beitragen.
 
Der von BSkyB veröffentlichte finanzielle Überblick gibt Auskunft darüber, dass der operative Gewinn von Firmenwertabschreibungen um 26 Prozent auf 190 Millionen Pfund gestiegen sei. Das Ergebnis von Abschreibungen auf Firmenwert und Sonderposten habe sich um 30 Prozent auf 122 Milionen Pfund erhöht. Die Gesamteinnahmen des abgelaufenen Quartals belaufen sich auf 940 Millionen Pfund, was einem Wachstum von 11 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert entspricht.
 
Das durchschnittliche Jahreseinkommen pro Direct-to-Home-Abonnent betrug im abgelaufenen Quartal 377 Pfund – ein Wachstum von 11 Prozent innerhalb von drei Monaten im Vergleich zur gleichen Zeitperiode im Vorjahr.
 
Am 21. Oktober startete Sky ein neues Freesat-Angebot, dass Zugang zu über 200 frei empfangbaren TV- und Radiokanälen sowie diversen interaktiven Diensten bietet. Zudem startete auf Sky Sports im August eine neue Show mit dem Namen Football First. Einmal in der Woche wird ein Spiel der ersten Fußball-Liga in voller Länge und darüberhinaus mit vielen Zusatzinformationen übertragen. [lf]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert