BSkyB stellt Bedingungen für Verbreitung von Premium-Inhalten

0
14
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

London – Die britische Pay-TV-Plattform BSkyB hat Bedingungen dafür gestellt, dass er Bezahlinhalte für ein breiteres Publikum zugänglich macht.

Zwischen BSkyB und der britischen Regulierungsbehörde Ofcom herrscht weiterhin Uneinigkeit über den Zugriff auf Exklusiv-Inhalte des britischen Pay-TV-Anbieters. Sky machte bereits öffentlich bekannt, gegen die Vorschläge von Ofcom gerichtlich vorgehen zu wollen (DF berichtete).
 
Darüber hinaus hat der Geschäftsführer von BSkyB, Mike Darcey, Bedingungen genannt, die erfüllt sein müssen, falls der Anbieter seine Inhalte, zu denen auch exklusive Sport- und Filmprogramme zählen, einem breiteren Publikum zugänglich macht, berichtet das Brachenportal „Broadband TV News“.

Erstens müsse die Plattform, auf der die Pay-TV-Inhalte aufgeschaltet werden sollen, technisch absolut sicher sein und alle Anforderungen von BSkyB an die Verschlüsselung müssten erfüllt werden. Zweitens müssten die Konditionen für die Verbreitung derart gestaltet sein, dass ein „faires und angemessenes Ergebnis“ in die Rechteinvestitionen für die Inhalte ersichtlich sei.
 
Thema der Debatte sei nicht die Verbreitung von Exklusiv-Inhalten an sich, sondern ihre Bedingungen und wer diese Bedingungen stelle. Der Vorschlag von Ofcom sei, dass Sky all seine Inhalte zu Preisen verkaufen solle, die die zugrunde liegenden Kosten nicht berücksichtigen würden, so Darcey dem Branchendienst zufolge. Zudem würden sie ein hohes Risiko für das Contentgeschäft von BSkyB darstellen.
 
Die Vorschläge der Ofcom würden einen Einschnitt für die derzeitigen Verkaufsraten von 30 Prozent bedeuten. Damit würden die Sky-Rivalen British Telecom und Virgin Media unterstützt. Diese hätten jedoch wesentlich weniger in die Inhalterechte investiert als BSkyB. Insgesamt habe BSkyB 1,5 Milliarden Euro in Film- und Sportrechte investiert. [ar]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert