BSkyB verklagt Skylink

33
11
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Der britische Pay-TV-Anbieter BSkyB geht rechtlich gegen Skylink vor. Grund ist die Verwendung des Namens Sky im Produktnamen.

BSkyB strengt aktuell rechtliche Schritte gegen die Luxemburgische M7 Gruppe an. Das geht aus übereinstimmenden Medienberichten hervor. Grund ist die in der Slowakei und Tschechien operierende TV-Plattform Skylink, deren Name dem britischen Pay-TV-Anbieter ein Dorn im Auge ist.

Sky betrachte jede unerlaubte Nutzung seines Namens als Übergriff auf seine etablierte Marke, so ein offizielles Statement. Deswegen verfolge man jede Nutzung des Begriffs mit allen rechtlichen Möglichkeiten, um die Marke Sky zu schützen.
 
In der Vergangenheit wurden immer wieder kleinere und größere Unternehmen von BSkyB wegen der Führung eines Namens verklagt, der Sky beinhaltete. Das prominenteste Beispiel aus jüngerer Geschichte war dabei Microsofts Cloud-Service Skydrive. [hjv]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

33 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 33 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum