Buli-Abos: Premiere übertrifft eigene Prognosen

166
17
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Berlin – Das neue Bundesliga-Angebot des Pay-TV-Anbieters Premiere ist bei den Abonnenten und Neukunden sehr beliebt.

Wie der neue Premiere-Chef Michael Börnicke auf einer Pressekonferenz am Rande der IFA heute bekannt gab, habe man die eigenen Erwartungen massiv übertroffen.

Eigentlich wollte der Anbieter bis Ende August 200 000 Bundesliga-Abos absetzen. Per 28. August verzeichnet Premiere nun schon 242 000 Abonnenten, die seit 19. Juli das Bundesliga-Angebot wahrgenommen haben.
 
„Wir sind sehr zufrieden mit dem Start,“ erklärte Börnicke. Von den 242 000 Abonnenten kommen 188 000 aus dem eigenen Kundenbestand und 54 000 sind Neukunden. 75 Prozent der Kunden hätten die Bundesliga zusätzlich zur 5er Kombi für insgesamt 44,98 Euro pro Monat gebucht. [fp]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

166 Kommentare im Forum

  1. AW: Buli-Abos: Premiere übertrifft eigene Prognosen Der Bericht hat einen Fehler. Premiere wollte zusätzlich 200000 Neukunden gewinnen bis Ende August. Mal wieder ein Schönrechenspiel von der Premiere-Spitze.
  2. AW: Buli-Abos: Premiere übertrifft eigene Prognosen Aber einige haben sicher die Aktivierungsgebühr bezahlt
Alle Kommentare 166 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum