Canal Plus will finanzielle Unterstützung vom französischen Staat

0
12
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Paris – Die Canal-Plus-Gruppe strebt für seine Informationskampage bei seinen Zuschauern über die andauernde Analogabschaltung nach finanzieller Unterstützung von der französischen Regierung.

Canal Plus hatte sich für eine frühere Umstellung auf digital entschieden, noch bevor die Regierung die Deadline auf den 30. November 2011 festlegte, wie das Branchenmagazin „Broadband TV News“berichtet. Dann sollen alle analogen Sender wie TF1, France Televisions, M6 und Arte abgeschaltet werden.

Canal Plus plant, seine Analogausstrahlungen noch in diesem Jahr in der Provence, der Cote d’Azur und in der Alpenregion abzuschalten. In anderen Gegenden soll die Abschaltung am 6. Dezember dieses Jahres vollzogen werden.
 
Während die 149 Millionen Euro teure Kampagne für die Umstellung auf digital von allen Sendern getragen werden soll, erwägt Canal Plus sich ab 2010 nicht mehr an den Kosten zu beteiligen. Zwar sei die Sendergruppe bereit, rund acht Millionen Euro für den Zeitraum nach 2011 bereitzustellen, erwartet jedoch gleichzeitig eine finanzielle Unterstützung durch den französischen Staat. [ar]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum