CEMIX: Unterhaltungselektronikmarkt mit Umsatzminus

0
5
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

In den ersten drei Quartalen dieses Jahres hat die Consumer-Electronics-Branche den Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 4,5 Prozent steigern können. Im Bereich der Unterhaltungselektronik verlief das Geschäft allerdings weniger gut.

Im Bereich Unterhaltungselektronik sind die Umsätze im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 5,2 Prozent zurückgegangen, ging am Donnerstag aus dem aktuellen Consumer Electronics Markt Index (CEMIX) hervor. Das Negativergebnis sei vor allem auf den Preisverfall bei LCD-Fernsehern zurückzuführen, hieß es.
 
Im Bereich der TV-Geräte wurde in den ersten drei Quartalen ein Umsatz von 4 Milliarden Euro erwirtschaftet. Das sind 7,3 Prozent weniger gegenüber dem Vorjahresergebnis. Auf Stückzahlen bezogen ergab sich ein Rückgang um 0,9 Prozent auf 6,5 Millionen Stück. Bei LCD-TVs wurde eine Steigerung um 2,3 Prozent erreicht. Rund 32 Prozent der im ersten Halbjahr verkauften TV-Geräte haben einen Internet-Anschluss, rund 86 Prozent haben einen HDTV-Tuner integriert. Mit rund 775 000 verkauften Geräten gewinnt das 3D-Fernsehen weiter an Bedeutung.

Im Bereich Home Audio konnte ein Umsatzplus von 3,7 Prozent erwirtschaftet werden. Dabei wurden sowohl mehr Einzelkomponenten als auch mehr Komplettsysteme sowie Lautsprecher verkauft, als in den ersten drei Quartalen 2010.
 
Für das vierte Quartal wird ein Umsatzvolumen von mehr als 27 Milliarden Euro und ein Wachstum von rund 5 Prozent für das Gesamtjahr 2011 prognostiziert. Vor allem das Weihnachtsgeschäft soll neue Impulse setzen. Der Bereich Unterhaltungselektronik soll aber mit rund 5 Prozent unter dem Vorjahresergebnis bleiben.
 
Die bevorstehende Analog-Abschaltung am 30. April 2012 soll sich ebenfalls positiv auf den Markt auswirken. Hier sehen Handel und Industrie großes Potenzial für Digital-Receiver und Fernsehgeräte mit integrierten Sat-Receiver. Außerdem soll auch der im August eingeführte Übertragungsstandard DAB Plus für Auftrieb sorgen.
 
Die aktuellen Trends der Consumer Electronics sind in diesem Jahr die Verschmelzung von Fernsehen und Internet (Smart TV), Medien und Geräte in HD und 3D, der Boom der Tablet-PCs, Apps und Smartphones sowie die Vernetzung für zuhause und unterwegs mit permanentem Zugriff auf alle Lieblingsmedien. [rh]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum