„Center TV“ darf regional TV starten

0
11
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Der „Center TV Heimatfernsehen Köln/Düsseldorf GmbH“ wird die Zulassung zur Verbreitung zweier regionaler Programme für die Dauer von zehn Jahren erteilt.

Dies beschloss die Medienkommission der Landesanstalt für Medien NRW (LfM). Unter der Bezeichnung „Center TV Region Rhein/Sieg“ sowie als „Center TV Region Düsseldorf/Neuss“ sollen die neuen Angebote als regionale Programme vorrangig über die entsprechenden Kabelnetze auf dem Kanal S 18 verbreitet werden.
 
Wie Wolfgang Hahn-Cremer, Vorsitzender der LfM-Medienkommission, sagte, habe der neue TV-Anbieter nach dem Landesmediengesetz NRW einen Vorrang bei der Einspeisung ins Kabel. Der für Center TV vorgesehene Kabelplatz (Kanal S 18) wird bislang von Viva plus genutzt. Bereits durch die Rangfolgeentscheidung der LfM im Herbst 2004 sei allerdings festgelegt worden, dass ein regionales bzw. lokales Programm Vorrang habe: „Der Gesetzgeber hat für regionale/lokale Veranstalter ausdrücklich ein Privileg vorgesehen.
 
Deshalb konnte Viva plus nur solange eingespeist werden, als kein lokales/regionales Programm existiert“, sagte Hahn-Cremer. Center TV wird in den beiden genannten Regionen in rund eine Million Haushalte eingespeist. Insgesamt umfasst das NRW-Kabelnetz 4.17 Mio Haushalte.
 
Der Start von Center TV ist in der Region Rhein/Sieg für Oktober 2005 und für die Region Düsseldorf/Neuss für Februar 2006 vorgesehen. [fp]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert