Champions League Quotengarant für Sky

9
39
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Sky zieht vor dem Start der K.O.-Spiele kommende Woche ein erfolgreiches Fazit zur Gruppenphase der Champions League, obwohl man neuerdings grob die Hälfte der Spiele an DAZN sublizenziert.

Das 360-Grad-Sendekonzept, das Sky mit der neuen Champions-League-Saison umgesetzt hat, ist der Erfolgsgarant für die Gruppenphase, so ist man sich bei dem Bezahlsender sicher. Dadurch, dass das Turnier somit auf mehreren Wegen für Zuschauer empfangbar ist, zählt Sky durchschnittlich 28 Prozent mehr Zuschauer pro Spieltag.

Neben der Live-Berichterstattung im Pay-TV zeigte Sky rund 50 Stunden pro UEFA Champions League Spieltagswoche auf Sky Sport News HD im Free-TV und darüber hinaus in den frei verfügbaren digitalen Plattformen. Wie Sky erläutert, haben im Schnitt 3,35 Millionen Zuschauer an den jeweiligen Spieltagen eingeschaltet.

Vor dem Fernseher in den eigenen vier Wänden schauten demnach 2,72 Millionen Zuschauer die Spiele. Das entspricht einem Plus von 21 Prozent gegenüber Vorjahr. Mobil verfolgten via Sky Go 310.000 Zuschauer die Matches (ein Plus von 120 Prozent). In den Sky Sportsbars fanden sich 320.000 Gäste ein – 41 Prozent mehr als noch im Jahr zuvor.

Die meisten Zuschauer lockte dabei der zweite Champions-League-Spieltag der Saison am 2. und 3. Oktober an. Allein linear betrug die Reichweite hier 3,26 Millionen Zuschauer. [PMa]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

9 Kommentare im Forum

  1. Wenn Rechte sublizensiert werden, senden der Rechteinhaber und Sublizenznehmer normalerweise parallel, wie z.B. die Serie A, League 1 und NHL auf Dazn und Sport1+. Sky hat die Einzelspiele weiterverkauft und nicht "sublizensiert". Das Kartellamt wollte doch angeblich den Deal zwischen Sky und Dazn untersuchen. Statt Jubelmeldungen sponsored by Sky zu verbreiten sollte digitalfernsehen.de da mal Licht ins Dunkle bringen.
  2. Und was hätte man davon? Die CL-Saison abbrechen? Alles for Free plötzlich im ZDF ? Beide Unternehmen sind da beteiligt, aber nur weil nicht monatlich dazu eine Meldung kommt, heißt es nicht, dass man nichts unternimmt. Und selbst wenn, der Drops ist eh gelutscht. Da gehts um Millionen und große globale Unternehmen. Das ist nicht einfach so null komma nichts erledigt. Im Auftrag des Kartellamts fühlen sich hier wohl manche berufen......... Mir ist das total Wurst was die Pilz-Liga da macht. Und wo es um Millionen geht ist immer irgendwas "geschoben". Wer das nicht weiß, lebt in einer anderen Welt. Solange das unterstüzt wird und die Kunden der UEFA die Bude einrennen, ändert sich eh nichts. Von daher könntet ihr euch doch auch entspannen. Ist ja bald Frühling und Fussball ist doch eh unwichtig
Alle Kommentare 9 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum