Champions League wieder bei Sat.1 (Update)

0
15
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

München – Ab der neuen Saison läuft das von Premiere produzierte Free-TV-Signal „Champions TV“ bei Sat.1. Damit hat der Berliner Sender nach einem Jahr Pause die Free-TV-Ausstrahlung wieder im Programm – und das für zwei Jahre.

Immer mittwochs präsentiert „Champions TV“ ein Spiel aus der Königsklasse des europäischen Vereinsfußballs, 13 Spiele pro Saison. Damit bleiben die Dienstags-Spiele jetzt exklusiv im Premiere-Programm.

„Champions TV“ wird wie gehabt komplett von Premiere produziert, samt Moderator Sebastian Hellmann und Reporterstab. Durch die Ausstrahlung beim neuen Free-TV-Partner Sat.1 steigt die Reichweite von „Champions TV“ auf 97,8 Prozent aller Fernsehhaushalte in Deutschland.
 
Der Vorstandsvorsitzender von Premiere Georg Kofler sieht die Vereinbarung mit Sat.1 als Schritt nach vorn: Der neue Vertrag bringe „eine signifikant verbesserte Verwertung unserer Free-TV-Rechte an der UEFA Champions League“. Denn: Mehr Zuschauer bedeutet gleichzeitig gestiegene Werbeeinnahmen. Gleichzeitig bleibt die Exklusivität des Pay-TV-Angebots unangetastet.
 
Dem neuen Vertrag mit Sat.1 war eine Kündigung der DSF-Vereinbarung vorausgegangen. Die vor der vergangenen Saison geschlossene Kooperation hatte ursprünglich auch eine Laufzeit von drei Jahren. Auf Anfrage von DIGITAL FERNSEHEN erklärte der DSF-Sprecher, dass sich der Sportsender zur Vergabe der Champions League-Rechte nicht äußern könne und man sich prinzipiell nicht an Spekulationen beteilige. „Die Champions League im DSF war in der zurückliegenden Saison sicherlich ein Programm-Highlight, wir sind mit unseren Reichweiten sehr zufrieden.“

Der Premiere-Chef Kofler sieht „Champions TV“ weiterhin vor allem als Werbung für das Premiere-Angebot. „Champions TV“-Zuschauer erleben Premiere hautnah – und bekommen Appetit auf mehr“, ist sich Kofler sicher. Wie viel mehr Premiere aus dem Free-TV-Geschäft mit Sat.1 finanziell einnehmen wird, steht derzeit noch nicht fest.
 
Premiere hatte im August 2005 alle Live-TV-Rechte (Free- und Pay-TV) an der UEFA Champions League für die Spielzeiten 2006/2007 bis 2008/2009 erworben. Als einziger Fernsehsender in Deutschland und Österreich zeigt Premiere alle 125 Partien der UEFA Champions League live. Darüber hinaus besitzt Premiere umfassende TV-Rechte für die Zusammenfassung im Anschluss an die Live-Übertragungen aus der europäischen Fußball-Königsklasse. [lf]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum