Chef der Piratenpartei: Rundfunkbeitrag muss abgeschafft werden

128
19
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Die Rundfunkgebühren haben offenbar einen neuen Gegner: Der Chef der Piratenpartei, Bernd Schlömer, fordert, dass der Beitrag in seiner jetzigen Form abgeschafft werden muss. Als Alternative sieht Schlömer eine Finanzierung über Steuern.

Piraten-Parteichef Bernd Schlömer fordert die Abschaffung der Rundfunkgebühren und eine tiefgreifende Reform der öffentlich-rechtlichen Medien in Deutschland. „Ich bin der Ansicht, dass das derzeitige Gebührenmodell nicht zukunftsfähig ist“, sagte Schlömer am Donnerstag der Nachrichtenagentur dpa. Der Rundfunkbeitrag in seiner bestehenden Form müsse abgeschafft werden. Stattdessen sei eine Finanzierung aus Steuermitteln und damit eine Entlastung der Bürger anzustreben.

„Es ist nicht nachvollziehbar, warum Haushalte in Deutschland Fernsehformate wie ‚Wetten, dass ..?‘ mit Cindy aus Marzahn mit monatlich 17,50 Euro alimentieren müssen“, betonte Schlömer. Er kritisierte auch die Struktur von Rundfunk und Fernsehen und schlug eine Zusammenlegung von ARD und ZDF vor. „Ich stelle infrage, ob der öffentlich-rechtliche Rundfunk mit mehr als 20 Fernsehkanälen und 65 Radiostationen in dieser Breite finanziert werden muss.“
 
Weiter kritisierte er fehlende Transparenz der Ausgaben. „Es ist gar nicht klar, wofür die Gebühren benutzt werden.“ Vor allem würden damit die mehr als 20 000 Beschäftigten des Bereichs finanziert.
 
Schlömer forderte eine mediale Grundversorgung über ein steuerfinanziertes Modell, das auch in seiner Höhe nachvollziehbar sein müsse. Als Beispiel nannte er Großbritannien, wo für jeden Haushalt nur etwa acht Euro pro Monat anfallen. Der Piratenchef hält auch mehr Politikferne von Rundfunk und Fernsehen für notwendig. „Es kann nicht sein, dass die Politik wie bei der Bestimmung der ZDF-Chefredaktion derart massiven Einfluss auf die Besetzung von Spitzenpositionen nimmt“, sagte er. [dpa/fm]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

128 Kommentare im Forum

  1. AW: Chef der Piratenpartei: Rundfunkbeitrag muss abgeschafft werden Rundfunkbeitrag abschaffen und durch Steuermittel ersetzen ist ungefähr so schlau wie Atomkraftwerke abschalten und stattdessen den Strom aus der Steckdose zu nehmen...
  2. AW: Chef der Piratenpartei: Rundfunkbeitrag muss abgeschafft werden Und jetzt postet er erst einmal 1000 Mal "Ich werde mich erst über ein Thema informieren bevor ich meine Meinung zu einer Sache als Parteichef abgebe" bei Facebook
  3. AW: Chef der Piratenpartei: Rundfunkbeitrag muss abgeschafft werden Ich bin dafür die ÖR zu verschlüsseln und jeder der die haben will zahlt und der Rest wird in Ruhe gelassen von diesen Gaunern. Außerdem werden dann die Rechte günstiger da man nicht mehr ganz Europa für Lau mitfinanzieren muss ...
Alle Kommentare 128 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum