Chinesischer Netzbetreiber setzt auf Nagravision

6
15
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Schweiz – Die chinesische Suzhou Digital Television Company setzt beim Umstieg auf Digital-TV auf die CA-Lösung von Nagravision.

Durch die Verwendung der Technologie von Nagravision will Suzhou sein bisheriges Angebot von 50 analogen Kanälen zu einem digitalen Programmpaket mit mehr als 200 Kanälen ausweiten.

Die digitale Technologie von Nagravision erfülle die Geschäfts- und Sicherheitsanforderungen der Suzhou Digital Television Company, meldet der Verschlüsselungsanbieter. Das Unternehmen kann damit umfangreichere Geschäftsmodelle und Services auf einer sicheren und flexiblen Plattform anbieten.
 
Die im Dezember 1999 gegründete und von der Volksregierung der Provinz Jiangsu genehmigte Suzhou ist für Bau, Entwicklung, Management und Verwaltung eines Kabel-TV-Netzes und die Übertragung von Fernsehprogrammen in der Umgebung von Suzhou verantwortlich. Das Unternehmen hat in der Stadt Suzhou ca. 6 000 Kilometer Glasfaserkabel verlegt.
 
Das HFC- und Kabelnetz deckt das Stadtgebiet von Suzhou, mehrere Hightech-Entwicklungszonen sowie Industrieparks mit insgesamt ca. 700.000 TV-Nutzern ab. Das Netz kann an das Backbone-Netz der Provinz Jiangsu angeschlossen werden. Dadurch entsteht ein offenes und flächendeckendes Breitband- Übertragungsnetz mit großen Kapazitäten. [fp]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

6 Kommentare im Forum

  1. AW: Chinesischer Netzbetreiber setzt auf Nagravision Verstehe nicht warum alle unbedingt auf Nagravision setzen,obwohl das schon tausend mal geknagt wurde.Anscheinend gibts das zum Sonderpreis.
  2. AW: Chinesischer Netzbetreiber setzt auf Nagravision Gute Wahl. Die Denken wenigstens an die Nutzer.
  3. AW: Chinesischer Netzbetreiber setzt auf Nagravision Da ist sie wieder: Die tägliche Meldung aus China in unseren Medien. Wie interessant!
Alle Kommentare 6 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum