Chorus-S-Modelle: Metz liefert Multimedia-Geräte aus

0
236
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Das deutsche Traditionsunternehmen Metz bleibt seiner Linie treu und setzt den Fokus auch in Zukunft auf optimale Bild- und Tonqualität. Die bereits zur IFA vorgestellten Chorus-Modelle mit Multimedia-Funktionen sind ab sofort im Handel erhältlich.

Anzeige

Die Chorus-S-Reihe gibt den Kunden unter anderem die Möglichkeit mit zwölf möglichen Farben Einfluss auf das Chassis zu nehmen. Zudem bildet beim Chorus S LED 200 Media twin R eine Zwischenbildberechnung mit 200 Hertz schnelle Bewegungen noch klarer ab und es können Fernsehsendungen auf der integrierten Festplatte mit 500 Gigabyte Speicherplatz ablegen. 
 
Das Gerät verfügt nach am Donnerstag veröffentlichten Informationen über zwei Dreifach-Tuner für DVB-T, DVB-C und DVB-S und ist somit bestens für den HDTV-Empfang gerüstet. Sendungen können auf externe USB-Datenträger aufgezeichnet werden, diese Zusatzfunktionen finden sich im Übrigen nun bei allen Fernsehern im Sortiment von Metz. Der zweite Tuner erlaubt damit auch Aufzeichnung, während ein anderes Programm geschaut wird. Bei nur einem Tuner dieser Art ist dies nicht möglich.

Dieses Modell ist zudem mit der neuen Vernetzungslösung Metz Media System ausgestattet. Der neue Mediaplayer ermöglicht den digitalen Austausch von Film-, Foto- und Musikdateien zwischen dem Fernsehgerät und beliebig vielen digitalen Komponenten im Heimnetzwerk.
 
Außerdem gestattet die Lösung den Zugriff auf die HbbTV-Plattformen der TV-Sender, die neben Mediatheken und Zusatz- informationen auch einen verbesserten Videotext und erweiterte EPG-Funktionen bieten. Im Lieferumfang enthalten ist die Fernbedienung RM 17 aus silber eloxiertem gebürstetem Aluminiun mit Direktwahltasten für die Aufnahmesteuerung des Digital-Recorders.
 
Gleichzeitig bietet Metz eine abgespeckte Basisvariante an. Der Chorus S LED100 Z konzentriere sich dabei vor allem auf perfekte Bild- und Tonqualität und hat im Gegensatz zum großen Bruder nur einen integrierter HDTV-fähigerDreifach-Tuner für Antennen-, Kabel- und Satellitenempfang. Eine 100-Hertz-Zwischenbildberechnung hilft der Bewegtbildschärfe auf die Sprünge und die LED-Hinterleuchtung strahlt seitlich aus dem Rahmen heraus (Edge-LED-Bauweise). Für ein optimaleres Kontrastverhältnis können die energiesparenden Lämpchen in bis zu 16 Zonen eingeteilt gedimmt werden und sich so unmittelbar dem Bildinhalt anpassen.
 
Hinzu kommt das mecaSound-Plus-Tonsystem, das nach Angaben des Herstellers durch satten Klang und klareSprachwiedergabe überzeugt. Darüber hinaus bietet bereits die Basisausstattung verschiedene Aufnahmefunktionen. Mit einem einzigen Tastendruck aufder Metz-Fernbedienung lässt sich dank der Funktion „zeitversetztes Fernsehen“ jederzeit die laufende Sendung unterbrechen oder die letzte Szenenochmals ansehen. Auch der Chorus S LED 100 Z, der in 32 und 37 Zoll verfügbar ist, verfügt über einen USB-Eingang sowie einen integrierten  elektronische Programmführer (EPG).
 
Die neuen Metz-Modelle sind ab sofort im Handel für 1599 Euro (Chorus S 32 LED 100 Z), 1799 Euro (Chorus S 37 LED 100 Z) sowie 1999 Euro (Chorus S 32 LED 200 Media twin R) erhältlich. [js/ds]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum