Cisco bestätigt Übernahme von NDS [Update]

2
13
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Der Internetspezialist Cisco bestätigte am Donnerstagnachmittag, den Sicherheitsspezialisten NDS Group übernehmen zu wollen. Der Unternehmensvorstand habe dem Aufkauf bereits zugestimmt.

Der in Kalifornien ansässige Hersteller von Routern und Switches wird NDS für 5 Milliarden Dollar (3,8 Mrd Euro) übernehmen. Cisco erklärte, dass die Übernahme in der zweiten Jahreshälfte abgeschlossen sein werde. John Chambers, Chairman und CEO des Unternehmens,  sagte, dass Cisco immer auf Kundenbedürfnisse reagiere und stets in der Lage sei, Marktveränderungen vorteilhaft zu nutzen. Die Übernahme von NDS würde dieser Unternehmensstrategie entsprechen.

Des Weiteren erklärte Tell Anderson, Vice President von Cisco, dass der Standort von NDS in Israel nicht gefährdet sei. Cisco sei mit Israel verbunden, betonte er. NDS und Cisco sollen weiterhin als eigenständige Unternehmen existieren. Die rund 5000 Mitarbeiter der internationalen Standorte von NDS sollen in den Videotechnologie-Bereich von Cisco eingegliedert werden.
 
Cisco ist Spezialist für Router und Switches, bietet aber auch Softwarean, unter anderem für Videokonferenzen. Mit einem Zukauf imSoftware-Bereich könnten dem Unternehmen höhere Gewinne winken, da die Margen meist höher ausfallen, als für Hardware.
 
Mit seinem Videoguard-System bietet die NDS Group Pay-TV-Anbietern sowie Kabel- und Satelliten-TV-Betreibern eine Verschlüsselungsmöglichkeit für ihre Inhalte an. Zu den deutschen Kunden des Unternehmens zählen unter anderem Sky sowie die Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland und Kabel BW. Außerdem nutzen die amerikanische Pay-TV-Plattform DirectTV, der schweizer Bezahlanbieter Teleclub und Telekom Austria das Conditional-Access-System von NDS.
 
2009 hatte sich das Unternehmen von der Börse verabschiedet. Rupert Murdochs News Corp. hält 49 Prozent und der Finanzinvestor Permira 51 Prozent an NDS. Der Mehrheitsanteil wird in der von Permira aufgelegten „Newcos“–Holding gehalten. Durch den Abschluss des Verkaufs von 51 Prozent der NDS-Anteile an Permira liegt der Verschlüsselungsanbieter strukturell nicht mehr in Murdochs Hand. [rh]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

2 Kommentare im Forum

  1. AW: Cisco bestätigt Übernahme von NDS [Update] Interessant. Wenn Videoguard nicht mehr zum Murdoch Konzern gehört, steigen vielleicht die Chancen, dass sky auch über 2012 hinaus über Nagra verschlüsselt.
  2. AW: Cisco bestätigt Übernahme von NDS [Update] Keine Ahnung was das für uns bedeutet. Wenn Sky oder wer auch immer wirklich vorhat nicht Lizensierte Hardware auszuschließen dann finden die auch ein weg. Dann spielt es auch keine Rolle von wen die Karte kommt.
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum