Content-Allianz und VPRT fordern Inhalte-Gipfel

7
8
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Angesichts des stockenden Reformkurses beim Urheberrecht und den Rufen nach einer neuen Medienregulierung fordern die Deutsche Content-Allianz (DCA) und der Verband Privater Rundfunk und Telemedien (VPRT) einen politischen Inhalte-Gipfel, um das Bewusstsein für geistiges Eigentum zu schärfen.

„Inhalte- und Urheberrechtsfragen müssen zur Chefsache im Bundeskanzleramt erklärt werden“, heißt es in einem Papier der DCA, in der die Allianz ihre Forderungen an die Medienpolitik formuliert. Der VPRT will mit einem solchen Gipfel vornehmlich den Schutzumfang der Urheber- und Leistungsschutzrechte der Sendeunternehmen diskutieren.

VPRT und DCA wollen eine Neuausrichtung der Vielfaltsregulierung sowie eine engere Verzahnung der Regulierungsfelder von Bund und Ländern, zum Beispiel zwischen Medien- und TK-Recht, sowie zwischen Wettbewerbs- und Kartellrecht. Die DCA fordert beispielsweise Mindestanforderungen für Suchmaschinen, da sie immer größere Teile der medialen Aufmerksamkeit auf sich zögen. Dem VPRT geht es neben dem Wegfall der quantitativen Werbebestimmungen auch um die Auffindbarkeit von digitalen Angeboten. Die Zunahme an digitalen Inhalten berge Diskriminierungspotenzial für neue Gatekeeper. Daher fordert der VPRT eine Art Must-be-found-Regelung.

Darüber hinaus steht für den VPRT der Schutz des Programmsignals ganz oben auf der Agenda. Die Content-Allianz fordert in diesem Zusammenhang ein technologieneutrales Warnhinweismodell, um die Verbreitung von Raubkopien über das Internet einzudämmen. Provider müssten stärker in Haftung genommen werden. Die Pläne des Bundeswirtschaftsministeriums zu solchen Modellen wurden bislang nicht umgesetzt.

Im DIGITAL INSIDER derWocheliefertIhnen unsergleichnamigerBranchen-Fachdienst immeramMontagexklusiveHintergründe aus derMedienbranche. WeitereInformationenzum Themafinden Sie in dergedruckten Ausgabe des DIGITAL INSIDER,den Sieunter diesem Link abonnieren können.DIGITAL INSIDER der Woche – Archiv
[mh]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

7 Kommentare im Forum

  1. AW: Content-Allianz und VPRT fordern Inhalte-Gipfel Lasst die Medienfuzzis der "Contentallianz" am gestreckten Arm verhungern. Es gibt wichtigere Bereiche als jene, um welche sich vordergründig "gekümmert" werden muss! Immer dies Content-Jammerlappen.
  2. AW: Content-Allianz und VPRT fordern Inhalte-Gipfel Wie wärs mal, wenn die Content-Mafia auf die Konsumenten zukommen würde? Die Reform soll auch dem Kunden was bringen. Nicht für lau, aber man soll Content ohne Grenzen kaufen dürfen.
  3. AW: Content-Allianz und VPRT fordern Inhalte-Gipfel Nicht leicht, dazu einen sachlichen Beitrag zu schreiben. Deutsche Content-Allianz und VPRT sind allein schon schwer zu ertragen. Aber zusammen, in einer Meldung ... das ist einfach zuviel des Guten ... äh, des Bösen.
Alle Kommentare 7 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum