Corona-Boom: Umsätze für Heimelektronik steigen überraschend

0
186
Bild: © opolja - Fotolia.com
Bild: © opolja - Fotolia.com
Anzeige

Entgegen früherer Prognosen entwickelt sich der Markt für Heimelektronik positiv. Die Branche erwartet einen Umsatzzuwachs von rund drei Prozent für das Jahr 2020. Das gab die gfu Consumer & Home Electronics GmbH heute in einer Pressekonferenz bekannt.

Laut Prognose würde sich der Jahresumsatz auf rund 44 Milliarden Euro erhöhen. Das entspricht einer Steigerung von rund drei Prozent. Die erste Prognose der gfu sagte noch rund 43 Milliarden Euro Jahresumsatz voraus.

Hans-Joachim Kamp, Aufsichtsratsvorsitzender der gfu, kommentiert: „In Zeiten von Corona und Lockdown fokussieren sich die Konsumenten vermehrt auf ihr Zu- hause – sie sind bereit, in innovative Technik zu investieren. Die gesteigerte Nutzung von Home Office und Home Schooling schlägt sich in der positiven Entwicklung des IT-Sektors nieder, aber auch die klassische Unterhaltungselektronik profitiert.“.

Besonders der Markt für privat genutzte IT-Produkte erfreut sich einer großen Zuwachsrate, wie die gfu mitteilte. Diese Sparte umfasste beispielsweise PCs, Notebooks, Monitore und Drucker. Die gfu rechnet hier mit einem Umsatzzuwachs auf mehr als 7,8 Milliarden Euro in diesem Jahr. Das ursprünglich prophezeite Wachstum würde sich damit von einem auf mehr als zehn Prozent erhöhen.

Ebenfalls positiv betroffen sollen privat genutzte Telekommuikationsprodukte sein. Der Umsatz bei den Smartphones und Wearables steigt um rund Prozent auf knapp 12,5 Milliarden Euro. Negative Entwicklungen hat die gfu allerdings auch zu vermelden. So sollen die Umsätze in den Kategorien Foto und Audio stärker zurückgehen als angenommen. Dementsprechend rechnet man mit einem Umsatzrückgang von 2,5 Prozent bei der klassischen Unterhaltungselektronik.

Bildquelle:

  • Mann-Tablet: © opolja - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum