Das Vierte baut sein Filmportfolio aus

14
9
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

München – Der Münchner Privatkanal Das Vierte hat vom Anbieter Kineos ein Filmpaket gekauft und damit sein Filmportfolio weiter ausgebaut.

Mit dem neu erworbenen Filmpaket hat Das Vierte amerikanische Produktionen wie „Der scharlachrote Buchstabe“ (USA 1995) mit Demi Moore, „In Love and War“ (USA 1996) mit Sandra Bullock, „Aus nächster Nähe“ (USA 1996) mit Robert Redford und Michelle Pfeiffer sowie „Desperado“ (USA 1995) mit Antonio Banderas und Salma Hayek oder „Eisige Stille“ (USA 1998) mit Jessica Lange und Gwyneth Paltrow lizenziert.

Auch das Portfolio an deutschen Filmen wird weiter ausgebaut. Mit der elffach ausgezeichneten Biografie „Comedian Harmonists“ (gewann u.a. den Deutschen Filmpreis in Gold) von Joseph Vilsmaier mit Ben Becker, Heino Ferch und Katja Riemann oder der mit dem Deutschen Filmpreis 2003 in Silber ausgezeichneten Doris Dörrie-Komödie „Nackt“ (2002) mit Heike Makatsch, Benno Fürmann, Alexandra Maria Lara, Jürgen Vogel sowie der Wortmann-Komödie „Der bewegte Mann“ (1994) mit Til Schweiger und Katja Riemann setzt Das Vierte auf deutsche Filme.
 
Mit der Reihe „Made in Germany“ setzt Das Vierte dann schon im November auf deutsche Filme zur samstäglichen Hauptsendezeit.
 
Samstags, 01. November, 20.15 Uhr:“Der bewegte Mann“
Samstags, 08. November, 20.15 Uhr:“Der große Bagarozy“
Samstags, 15. November, 20.15 Uhr:“Nackt“
Samstags, 22. November, 20.15 Uhr:“Comedian Harmonists“[mth]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

14 Kommentare im Forum

  1. AW: Das Vierte baut sein Filmportfolio aus sie machen sich nun langsam.müssen nur noch die gewinnspielshows weg,dann bast es langsam.
  2. AW: Das Vierte baut sein Filmportfolio aus Das Vierte hat seine Fehler erkannt und prompt seine Bildqualität verbessert.
  3. AW: Das Vierte baut sein Filmportfolio aus Die sollten evtl. auch mal daran denken den Namen des Senders zu ändern mit dem Programm-Relaunch, ich fand den künstlich kreierten Namen "Das Vierte" schon von Anfang an sehr unsinnig und auch unpraktisch, und dass jemand den Sender wegen des Namens auf die Nr. 4 der Fernbedienung programmiert ist wohl auch mehr als unwahrscheinlich.
Alle Kommentare 14 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum