Das Vierte gibt Disney Channel Starthilfe

31
23
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Der neue Disney Channel ist erfolgreich im Free-TV gestartet. Bereits am ersten Wochenende konnten in der Zielgruppe der drei bis 13-Jährigen Marktanteile von bis zu 9,9 Prozent erzielt werden. Profitiert haben dürfte der Sender dabei aber ganz entscheidend von der Übernahme des bereits bekannten Programmplatzes von Das Vierte.

Anzeige

Der Disney Channel hat im Free-TV einen Start nach Maß hingelegt. Wie der Sender mitteilte, konnte man am Sonntag in der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen bereits Tagesmarktanteile von bis zu 2,5 Prozent verbuchen. Bereits am Freitag und am Samstag hatte der Sender 1,8 beziehungsweise 1,9 Prozent erreicht. Noch besser lief es in der eigentlichen Zielgruppe, den Kindern zwischen drei und 13 Jahren. Hier erreichte man am Freitag 4,8 Prozent, am Samstag 7,1 Prozent und am Sonntag bereits 9,9 Prozent. 

Gut lief es auch speziell in der Primetime. Bei den 14- bis 49-Jährigen Frauen erreichte man am Freitag direkt 3,6 Prozent Sehbeteiligung. Am Samstag ging der Wert auf 4,4 Prozent nach oben und am Sonntag lag er bei 2,0 Prozent. Die Zahlen markieren dabei nach Angaben von Disney den besten Start eines Kindersenders in der deutschen Fernsehgeschichte überhaupt.
 
Der Vergleich hinkt dabei jedoch etwas, denn der Disney Channel hatte bei seiner Free-TV-Premiere immerhin Starthilfe von einer Seite, auf die andere Sender bei ihrem Start wohl nur selten zurückgreifen können. Denn bekanntlich nutzte Disney für seinen Start den schon lange bekannten Sendeplatz vonDas Vierte, der nach rund acht Jahren auf Sendung in den Kanallisten der allermeisten deutschen Fernsehzuschauer bereits integriert war – ein Luxus, den nur wenige Sender zum Launch genießen. So konnte der Disney Channel auf einen Schlag fast alle Übertragungskapazitäten von Das Vierte über Satellit, Kabel und DVB-T sowie einen Großteil der IPTV-Kapazitäten übernehmen.
 
Zumindest nach dem ersten Wochenende kann das Fazit nur lauten: Die Taktik ist aufgegangen. Noch wichtiger als der Start sei jedoch nun laut Lars Wagner, Vice President & General Manager Disney Channel, der Reichweitenausbau in den ersten 100 Tagen. Schließlich ist kaum anzunehmen, dass Disney auf dem TV-Markt für Kindersender einfach nur mitschwimmen will. Das mittelfristige Ziel dürfte vielmehr „Marktführerschaft“ lauten. [ps]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

31 Kommentare im Forum

  1. AW: Das Vierte gibt Disney Channel Starthilfe Davon werden sie wohl kaum profitiert haben, weil den Crap Sender "Das Vierte" wird kaum einer unter den ersten 30 Programmplätzen gehabt haben. Insofern eine respektable Leistung, allerdings wurde auch u.a. mit Plakaten gut geworben.
  2. AW: Das Vierte gibt Disney Channel Starthilfe Es geht wohl darum das, das Vierte nahezu flächendenkend verfügbar war. Davon profitiert Disney
  3. AW: Das Vierte gibt Disney Channel Starthilfe Dem kann ich mich, meinen Bekanntenkreis (fast alle Sat-Empfang) betreffend, nur anschliessen. Ich selbst, wie auch viele Andere (das Thema kam bei einer grossen Hochzeitsfeier zur Sprache), musste den Programmplatz erstmal suchen ... um ihn (jetzt) in die Fav-Liste zu verschieben.
Alle Kommentare 31 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum