Datenflatrate: Telekom bekommt Konkurrenz durch Vodafone

16
62
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Die Deutsche Telekom hat es vorgemacht, jetzt zieht Vodafone nach. Für 80 Euro im Monat sollen Kunden des Anbieters eine Datenflatrate ohne Drosselung nutzen können.

Anzeige

Vor anderthalb Monaten ging die Deutsche Telekom mit einem Tarif an den Markt, der seinen Nutzern eine „echte“ Datenflatrate verspricht. Also eine Nutzung der mobilen Daten ohne Drosselung. Wie die Newsseite „Golem“ berichtet, zieht Konkurrent Vodafone jetzt nach.

Ab dem 15. Mai können Kunden das Angebot „Tarif Red XL“ nutzen, was mit dem Tarif der Telekom „Magenta Mobil XL“ zu vergleichen ist. Dieser ist seit März auf dem Markt. Mobiles Internet kann mit dem neuen Vodafonetarif in LTE-Geschwindigkeit mit bis zu 500 MBit pro Sekunde in Deutschland unbegrenzt verwendet werden.
 
Zum „Tarif Red XL“ gehört ebenfalls eine Telefon- und SMS-Flatrate in alle deutschen Netze. Im EU-Ausland gilt die „echte“ Datenflatrate übrigens nicht: Dort wandelt sie sich in einen Volumentarif mit 23 GB. Bezahlen müssen Kunden für „Red XL“ 79,95 Euro im Monat. [PMa]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

16 Kommentare im Forum

  1. Sinnvoll ist so was für den Normalnutzer nur, wenn es kein schnelles "normales" Internet gibt, aber dafür LTE verfügbar ist.
  2. Sinnvoll wäre so etwas im Urlaub bzw. wenn man viel unterwegs ist und der Zeitraum frei wählbar wäre.
Alle Kommentare 16 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum