DAZN sucht neuen Kommentator – Bewerbungsfrist endet

6
1520
dazn
© DAZN
Anzeige

DAZN sucht derzeit einen neuen Kommentator oder eine neue Kommentatorin und begleitet den Bewerbungsprozess im Rahmen einer Dokureihe.

Anzeige

DAZN und Indeed geben allen Fans die Möglichkeit, zu Sportkommentatoren zu werden. Noch bis zum 1. Mai können sich sprach- und sportbegeisterte Talente beim „DAZN & Indeed Draft“ für ihren Lieblingssport unter go.indeed.com/dazn bewerben, teilte das Unternehmen mit. Zur Auswahl stünden Fußball, American Football, Basketball, Handball oder Kampfsportarten.

DAZN und Indeed haben laut eigenen Angaben gemeinsam einen ausgewogenen und inklusiven Bewerbungsprozess entwickelt, um die Einstiegsbarrieren zu senken und unterschiedlichsten Talenten, unabhängig von Geschlecht, kulturellem Hintergrund oder anderen Diversitätsmerkmalen eine faire Chance zu bieten. Für die Jury um Moderatorin Laura Wontorra, Kommentator Jan Platte, Expertin Julia Simic und Senior Vice President Production & Editorial DACH Michael Bracher zähle nur Sportwissen, -leidenschaft und eine authentische Stimme, so der Pay-TV-Anbieter.

Im ersten Schritt reicht zur Bewerbung die Teilnahme an einem Sportwissenstest und eine Audioprobe eines eigenen Sportkommentars, erklärt das Unternehmen. Dabei können sich die Bewerber für die Sportart entscheiden, für die sie sich am meisten begeistern. Die Talente, die sich am Ende durchsetzen, bekommen mit Jan Platte einen der erfahrensten und bekanntesten DAZN-Stimmen als Mentor zur Seite und werden darüber hinaus in zahlreichen Trainingsstunden auf das erste Live-Spiel vorbereitet, so der Anbieter weiterhin.

Dreiteilige Dokuserie begleitet Prozess

DAZN engagiert sich laut eigenen Aussagen für nachhaltige und gerechte Veränderung innerhalb und außerhalb des Sports. Mit diesem Projekt und dem Partner Indeed möchte das Unternhmen sich dabei eigenen Angaben zufolge nicht nur selbst weiterentwickeln und eine Steigerung der Vielfalt im eigenen Unternehmen ermöglichen, sondern auch die Gründe für die geringe Diversität im Sportjournalismus erforschen. Dafür veröffentlicht DAZN gemeinsam mit Indeed eine dreiteilige Dokuserie, die den gesamten Bewerbungsprozess begleitet und Akteure, Experten sowie Wissenschaftler zu Wort kommen lässt, kündigt der Anbieter an.

Text: DAZN DACH/ Redaktion: JN

Bildquelle:

  • dazn: © DAZN
Anzeige

6 Kommentare im Forum

  1. Ob der "Sieger" hinterher dem Erwartungsdruck standhalten wird, wenn man ihn auseinandernimmt als hätte er DSDS gewonnen? Mehr PR Aktion als alles andere. Und Gratis-Werbung für Ingrid.
Alle Kommentare 6 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum