De Telegraaf könnte bei ProSiebenSat.1 einsteigen

0
9
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Amsterdam/München – Die größte und älteste holländische Tageszeitung könnte Aufgrund einer Option Mitte 2008 bei ProSiebenSat.1 einsteigen. Der Verlag hatte 20 Prozent an der SBS-Gruppe gehalten.

Wie die „Financial Times Deutschland“ berichtet, hat sich De Telegraaf beim Verkauf seiner SBS-Anteile an ProSiebenSat.1 eine diesbezügliche Option gesichert. Demnach könnten die Niederländer dann zwölf Prozent der stimmberechtigten Stammaktion von Permira und KKR erwerben. Der Verkauf der SBS-Aktien brachte De Telegraf einen Gewinn von 360 Millionen Euro.

Diese Konstellation resultiert aus dem heute bekanntgegebenen Kauf der SBS-Gruppe durch ProSiebenSat.1 (DF berichtete). Diese Verschmelzung beider Medienunternehmen war von langer Hand von den derzeitigen Hauptanteilseignern von ProSiebenSat.1, den Finanzinvestoren KKR und Permira, geplant. [lf]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum