DEL-Chef mit Wechsel zu Servus TV zufrieden

16
18
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Der Geschäftsführer der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) zeigt sich bisher mit dem Wechsel seiner Sportart ins Free-TV zufrieden. Als junger Sender würde Servus TV bei den Live-Übertragungen einen guten Job machen. Langfristig rechnet man mit einer deutlichen steigenden Reichweite.

Seit der aktuellen Spielzeit ist die Deutsche Eishockey Liga (DEL) im Free-TV empfangbar. Der österreichische Sender Servus TV, der auch in Deutschland mit einem separaten Signal über Astra 19,2 Grad Ost zu empfangen ist, hatte sich im Frühjahr 2012 die Rechte für Live-Übertragungen in TV und Internet gesichert. Zuvor waren die Spiele aus der höchsten deutschen Eishockey-Liga den Abonnenten von Sky vorbehalten gewesen. Für Gernot Tripcke, den Geschäftsführer der DEL, war der Schritt ins Free-TV absolut richtig, wie er diese Woche auf dem 8. Sponsors Clubmanager Summit in Köln verkündete.

So sei besonders die Reichweite der Live-Übertragungen im Internet jeden Freitag auf Laola1.tv zufriedenstellend. Bei den Live-Streams der vergangenen Spieltage seien teilweise sogar sechsstellige Quoten erzielt worden. Auf Servus TV selbst waren die Quoten zwar zuletzt Rückläufig, doch auch dort erwartet Tripcke Besserung. So werde im Free-TV langfristig eine Reichweite von durchschnittlich 200 000 bis 250 000 Zuschauern pro Spiel angestrebt. Derzeit liegt die Reichweite bei Servus TV bei 20 000 bis 30 000 Zuschauern. Für den Sender, der am deutschen Markt noch relativ jung ist, sei die bisherige Leistung dennoch beachtlich. [ps]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

16 Kommentare im Forum

  1. AW: DEL-Chef mit Wechsel zu Servus TV zufrieden Jede andere Antwort hätte mich auch überrascht. Aber warum kommt so ein Statement? Also doch nicht so zufrieden? Man will langfristig die Reichweite erhöhen? Aha man will also den Sender unter Druck setzen.
  2. AW: DEL-Chef mit Wechsel zu Servus TV zufrieden na dann sollen sie doch mal die Quoten rausrücken, wieviele sehen denn live zu bei Servus-TV. ich bin ehrlich, bei Sky hab ich schon das ein oder andere Spiel geguckt, nicht nur wenn die Eisbären gespielt haben, aber bei Servus hab ich noch kein Spiel gesehen, den Sender hab ich einfach nicht als Sportsender auf dem Plan.
  3. AW: DEL-Chef mit Wechsel zu Servus TV zufrieden So siehts bei mir auch aus. Hätte es auch lieber weiter bei Sky!
Alle Kommentare 16 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum