Demonstration in München: Kameraleute fordern faire Gehälter

16
15
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Faire Honorare für ihre Arbeit haben Kameraleute am Freitag in Münchengefordert. In der Innenstadt versammelten sich rund 80 Kameramänner und -frauen und folgten drei als „Heilige drei Könige“ verkleideten jungen Leuten.

„Die Kameraleute haben seit 20 Jahren im Prinzip das gleiche Gehalt bekommen“, sagte der Vorstand Süd des Bundesverbandes der Fernsehkameraleute (BVFK), Gerald Fritzen. Kameraleuten sei es heute oftmals nicht möglich, ihren Lebensunterhalt zu bestreiten. An eine Altersvorsorge sei da gar nicht zu denken. „Besonders tragisch sind Momente, in denen Kameraleute für einen Stundenlohn von 4,50 Euro über Themen wie Mindestlohn berichten müssen“, sagte BVFK-Sprecher Nils Jahnke.

Außerdem würden Kosten für die neue, teure HD-Technik auf die Freiberufler abgewälzt. „Die Anforderungen der Sender nach neuer Kameratechnik und immer mehr Zubehör zwingen freie Kameraleute regelmäßig dazu, diese zu kaufen, um weiterhin beschäftigt zu werden“, sagte Fritzen. „Die besonderen Bedingungen dieser Tätigkeit werden in keinster Weise berücksichtigt.“ Der BVFK existiert seit 2009 und ist ein bundesweiter Verband. Er versteht sich als Interessenvertretung aller für das Fernsehen tätigen Kameraleute. [dpa/su]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

16 Kommentare im Forum

  1. AW: Demonstration in München: Kameraleute fordern faire Gehälter Das kann doch gar nicht sein. Um den Technologiewandel zu finanzieren gibt es doch HD+ wofür man in diesen Fällen gerne 50€ bezahlt.
  2. AW: Demonstration in München: Kameraleute fordern faire Gehälter Ich meine, Kameraleute sollten auch den Durchschnittlohn eines ausgebildeten Angestellten in Deutschland von ca. 3800-4000€ Brutto bekommen.....
  3. AW: Demonstration in München: Kameraleute fordern faire Gehälter Der durchschnittliche Bruttoarbeitslohn für Vollzeitbeschäftigte in Industrie und Handel beträgt knappe 3400€. Der reale für die Mehrheit wohl eher deutlich unter 3000. Wie du auf solche Märchenzahlen als "durchschnittlicher Lohn für ausgebildete Angestellte) kommst, die eher für (jüngere oder unterdurchschnittlich bezahlte) Ingineure gelten könnten, musst du mal erläutern.
Alle Kommentare 16 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum