Der eiserne Nachfolger: Neues zu CI Plus

0
13
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Leipzig – Die Diskussion über den neuen CI-Standard ist immer noch in vollem Gange. Was die Gerätehersteller und die Filmindustrie derzeit zu CI Plus sagen, erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe von DIGITAL FERNSEHEN.

Hauptziel des sogenannten Common Interface war es, vor rund zwölf Jahren, Pay-TV-Anbietern die Möglichkeit zu geben, ihre Programme auf möglichst vielen Digitalboxen freischalten zu können. Für die verschiedenen Verschlüsselungssysteme sollte eine Lösung gefunden werden, die keinen festen Einbau eines Codiersystems benötigte.

Während damals die Aufgabe der Module einzig bei der Decodierung lag, fordern Rechteinhaber nun auch einen Kopierschutz und Medienwächter einen Jugendschutz. Im CI-Plus-Forum sitzen vor allem Gerätehersteller sowie Firmen, die CI-Module produzieren.
 
Das verwundert nicht, denn in der Flachbildbranche geht der Trend zu digitalen Empfangstunern. Und auch diese sollen über integrierte Verschlüsselungssysteme ein genauso hohes Sicherheitslevel erreichen wie CI-Module inexternen Receivern.
 
Was sonst noch hinter CI Plus steckt, erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe von DIGITAL FERNSEHEN, die am Kiosk und im Abo (auch rückwirkend) erhältlich ist.
 
Das komplette Inhaltsverzeichnis lesen Sie hier.[ar]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

5 Kommentare im Forum

  1. Eine Branche begeht Selbstmord Bei Jugendlichen schön zu beobachten: Die haben keine Lust auf diese Bevormundungen, Einschränkungen und technischen Schranken. Da wird dann lieber im Internet gesurft, die besten Szenen aus TV-Shows auf Youtube angesehen (Quali reicht für einen Raab Spot allemal) und Film munter auf USB-Stick getauscht. Kann ich gut verstehen. Ich habe keine Lust wegen dieser Bevormundung immer wieder neue Geräte anschaffen zu müssen, weil die alten plötzlich wertlos sind.
  2. AW: Der eiserne Nachfolger: Neues zu CI Plus Ich finde, CI+ ist eine wunderbare Sache. Es wird nämlich nicht lange dauern, bis die üblichen chinesischen Hersteller (deren Umsätzte jetzt ohne offenes Premiere etwas leiden dürften) modifizierte Software für ihre CI+ Geräte rausbringen, mit der sich sämtliche CI+ Beschränkungen umgehen lassen. Auch für Module wie Dragon und Diabolo wird es dann wohl ähnliche Software geben, in denen CI+ Karten ohne Einschränkungen laufen.
  3. AW: Eine Branche begeht Selbstmord Ich bezweifele, dass Jugendliche aufgrund irgendwelcher technischer Schranken lieber im Internet surfen. Die machen sich eher gar keine Gedanken. Konsolen usw. werden ja auch gekauft.
Alle Kommentare 5 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum