Deutsche Eishockey Liga kommt zu Sport1

35
18
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Eishockey-Fans sollten künftig das Programm von Sport1 im Auge behalten, denn der TV-Sender hat nun von der Telekom ein umfassendes Rechtepaket an der Deutschen Eishockey Liga gekauft. Der Deal gilt gleich für mehrere Spielzeiten.

Anzeige

Der Spartensender Sport1 erweitert noch in diesem Jahr sein Programmportfolio und holt die Deutsche Eishockey Liga (DEL) ins Free-TV. Möglich macht dies ein umfangreicher Medienrechte-Deal, den der TV-Sender nun mit der Deutschen Telekom geschlossen hat, wie das Unternehmen am Dienstag offiziell verkündete.

Sport1 wird dabei aber keineswegs alle Spiele der DEL zeigen, die gibt es nach wie vor nur auf der Telekom-Plattform zu sehen. Der Deal umfasst plattformneutrale audiovisuelle Free-to-Air-Verwertungsrechte, die es Sport1 ermöglichen, pro Saison mindestens 40 Spiele exklusiv im deutschen Free-TV sowie als Livestream im Internet auszustrahlen. Darunter finden sich Partien der Hauptrunde sowie der anschließenden Pre-Playoffs, der Playoffs und der Finalserie um die Deutsche Meisterschaft. Hinzu kommt das DEL Winter Game 2017 und 2019, das ebenfalls live bei dem Sportsender zu sehen sein wird.
 
Sport1 ist dabei stolz darauf, sein Portfolio langfristig um ein nationales Top-Recht erweitern zu können, wie Geschäftsführer Olaf Schröder erklärte. Denn der Vertrag mit der Telekom sichert Sport1 die DEL gleich für die kommenden vier Spielzeiten zu. Bis 2020 wird die Deutsche Eishockey Liga damit bei Sport1 zu finden sein. Neben den Live-Übertragungen gehören dabei auch umfangreiche Clip- und Highlight-Rechte für die Plattformen des Senders zum Vertrag.
 
Sport1 ist dabei in Sachen Eishockey kein unbeschriebenes Blatt. So hat der Sender auch die Eishockey-WM bis 2017 im Portfolio. Hinzu kommen der Deutschland Cup und Spiele der deutschen Nationalmannschaft. Die DEL rundet das Angebot nun weiter ab.
 
Auch die Telekom weiß dieses Know-How zu schätzen: „Wir freuen uns mit Sport1 einen Free-TV-Partner mit ausgewiesener Eishockey-Expertise gefunden zu haben, der seine Kompetenz für qualitative und emotionale Eishockey-Übertragungen, u.a. als Partner der Nationalmannschaft, in der Vergangenheit unter Beweis gestellt hat“, so Dr. Henning Stiegenroth, Leiter Sportmarketing der Telekom Deutschland. Der Deal biete daher die perfekte Ergänzung zum Telekom-Angebot, über das pro Saison bis zu 419 DEL-Spiele live angeboten werden. [fs]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

35 Kommentare im Forum

  1. Wenn Sport1 jetzt noch ein wenig nachschießen würde, so gäbe es endlich einmal wieder (Live)Sport auf diesem Sender, statt Pseudodokus und insbesondere lächerlicher Call-In Strecken insbesondere am Samstag Abend. So etwas insbesondere am Wochenende und dazu in der Primetime anzubieten ist einfach nur peinlich. Die Übertragungen der Dartsliga und Meisterschaften und jetzt die DEL sind schon der Schritt in die richtige Richtung.
  2. Wo du gerade Darts ansprichst, da kann ich bei dieser Meldung leider nur sagen "Um Gottes Willen, bloss nicht Sport1". Nicht dass die das schlecht machen würden mit den Übertragungen, und bei Servus TV gibt es auch Werbung, aber wenn am gleichen Tag eines Top-Eishockey-Spiels ein Fussballspiel der fünften Liga läuft, kann man die Übertragung von Eishockey gepflegt vergessen. Die sind so krank was Fussball anbelangt, die toppen noch Sky (siehe das Warmup zur Europaleague an Donnerstagen, wo bei bei Sport1+ dann zeitgleich Tennis läuft und schon schauen die Dartfans in die Röhre und nicht in die Bildschirmröhre).
Alle Kommentare 35 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum