Deutsche Welle kooperiert stärker mit indischem TV-Sender

0
9
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

„Euromaxx“ expandiert: Die Deutsche Welle baut ihre Zusammenarbeit mit dem indischen TV-Sender Doordarshan weiter aus und bringt in diesem Zug auch ihr tägliches Lifestyle-Format „Euromaxx“ ins Land. Die geschlossenen Verträge umfassen allerdings noch mehr.

Die Deutsche Welle baut ihre Präsenz in Indien aus: DW-Intendant Peter Limbourg und Jawhar Sircar, CEO der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt Prasar Bharati, unterzeichneten insgesamt zwei Verträge zu künftigen Programmkooperationen, wie der Sender am Montag mitteilte. Das erste ist die Kooperation  bei „Euromaxx“, das in Indien in einer adaptierten Hindi-Fassung im Laufe des ersten Halbjahrs 2016 erstmals landesweit ausgestrahlt werden soll.

Die zweite Vereinbarung bezieht sich auf die Synchronisation des DW-Wissenschaftsformat „Manthan“, das neben Hindi demnächst in weitere in Indien verbreitete Sprachen übersetzt wird. Prasar Bharati und DW schlossen zudem ein Lizenzabkommen über die Nutzung von Inhalten aus dem Transtel-Portfolio der DW ab.
 
„Die Erweiterung der Zusammenarbeit mit Prasar Bharati wird das Verständnis auf beiden Seiten verbessern. Das Programm ‚Euromaxx‘ präsentiert Lifestyle und Kultur aus Europa aus einer einzigartigen Perspektive und ist bei Zuschauern weltweit sehr populär. Wir sind überzeugt, dass es auch in Hindi erfolgreich sein wird“, so Limbourg.
 
Auch Sircar lobte die neuen Abkommen: „Hiermit schreiben wir in ein neues Kapitel in den  indisch-deutschen Beziehungen im Hinblick auf öffentlich-rechtliches Fernsehen. Das indische Publikum möchte Formate wie ’50years of Bundesliga‘ und ‚The Olympic Sports‘ sehen. Indische Zuschauer werden darüber hinaus hochwertigen Inhalt zu europäischem Lifestyle zu sehen bekommen.“
 
Prasar Bharati ist eine öffentlich-rechtliche Sendeanstalt, zu der zwei der wichtigsten Sender in Indien gehören, Doordarshan und All India Radio (AIR). DW hat bereits 2012 bei der Hindi-Adaption des Wissenschaftsformats „Manthan“ mit Prasar Bharati kooperiert. [fs]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum