Deutscher Fernsehpreis wird abgeschafft

13
57
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Der seit Jahren in der Kritik stehende Deutsche Fernsehpreis wird abgeschafft. ARD, ZDF, RTL und ProsiebenSat.1 haben den Gesellschaftsvertrag gekündigt, welcher der Veranstaltung zu Grunde lag. Die Möglichkeit eines Nachfolgeformats wird jedoch nicht ausgeschlossen.

Anzeige

Bereits seit Jahren stand der gemeinsame Fernsehpreis von ARD, ZDF, RTL und ProSiebenSat.1 in der Kritik, nun ist der Deutsche Fernsehpreis bald Geschichte.  Wie der „Spiegel“ am Samstag berichtete, wurde der Gesellschaftsvertrag für die Veranstaltung von allen beteiligten Sendergruppen gekündigt. Bereits vor Weihnachten sollen die Mediengruppen RTL und ProsiebenSat.1 diesen Schritt gewagt haben, das ZDF und der WDR (für die ARD) folgten nun in Februar.

Einmal noch wird die Veranstaltung allerdings stattfinden. Am 3. Oktober 2014 findet demnach der letzte Deutsche Fernsehpreis statt, eine Nachfolgeveranstaltung im neuen Gewand ab 2015 wird von den Sendern zumindest nicht ausgeschlossen. Über Konzepte für eine künftige Preisverleihung wollen die Beteiligten nun bis Oktober nachdenken.
 
Der Deutsche Fernsehpreis hatte in den vergangenen Jahren mehr und mehr an Akzeptanz verloren. Immer weniger Zuschauer interessierten sich für die Veranstaltung. Auch Kritik am Konzept des Preises von Sendern für Sender wurde immer wieder laut. Es dürfte daher schwierig werden, für 2015 ein neues Konzept zu finden, dass tatsächlich eine breite Akeptanz findet. [ps]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

13 Kommentare im Forum

  1. AW: Deutscher Fernsehpreis wird abgeschafft Weil die Möglichkeit der Schaffung einer Nachfolgeveranstaltung nicht ausgeschlossen wird. Eine definitiv ersatzlose Streichung dieser Selbstbeweihräucherungsorgie oder zumindest deren Übertragung im Fernsehen wäre eine rundum gute Nachricht gewesen.
Alle Kommentare 13 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum