DF-Umfrage: Begeisterung über neue HD-Sender der ARD

72
11
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Im Dezember startet die ARD endlich weitere HD-Ableger ihrer Sender. Die Mehrheit der Leser von DIGITAL FERNSEHEN freut sich über die neuen HD-Sender – ein gutes Drittel befürchtet aber auch, dass die Einspeisung bei ihrem Kabel-Anbieter noch lange dauern kann.

Die ARD rüstet in Sachen High Definition endlich weiter auf. Nachdem in den vergangenen Jahren bereits etliche zu der Rundfunakanstalt gehörenden TV-Sender einen HD-Ableger bekommen haben, gibt es mit dem MDR, dem RBB oder beispielsweise auch Einsplus noch immer einige Sender, bei denen die Zuschauer mit SD-Qualität vorlieb nehmen müssen. Ein Umstand, der sich im kommenden Dezember ändern wird, denn mit MDR HD, HR HD, RBB HD, Einsplus HD, Tagesschau 24 HD und Einsfestival HD sind dann künftig fast alle ARD-Sender in HD über Astra zu empfangen.

Die Leser von DIGITAL FERNSEHEN begrüßen diesen Schritt in der Mehrheit, wie unsere aktuelle Umfrage zeigte. Knapp 50 Prozent äußerten sich positiv: So gaben 29,1 Prozent der Teilnehmer an, sich über den HD-Ausbau im Free-TV zu freuen. Für weitere 20,6 Prozent sind die neuen ARD-HD-Sender ein guter aber eben auch schon längst überfälliger Schritt.
 
Von den neuen HD-Sendern werden aber keineswegs alle TV-Zuschauer sofort profitieren, denn sicher ist bisher nur die Verbreitung via Satellit. In welchen Kabelnetzen die öffentlich-rechtlichen HD-Ableger eingespeist werden, steht bisher noch nicht fest. Im Zuge des andauernden Rechtstreits um die Zahlung der Einspeisegebühren dürften dabei gerade die Kunden der beiden größten Anbieter, Unitymedia Kabel BW und Kabel Deutschland, in die Röhre schauen. Das befürchten auch ein gutes Drittel der DF-Leser. 28,1 Prozent gaben an, dass sie bei ihren Netzbetreiber vermutlich noch lange auf die HD-Einspeisung warten müssen.
 
Für rund 20 Prozent sind zudem die Inhalte entscheidend. 15,4 Prozent der Leser sind der Meinung, dass ein HD-Ausbau nur dann Sinn macht, wenn auch Inhalte in nativem HD gesendet werden. Für 4,6 Prozent ist die Bildqualität im Grunde egal. Ihnen sind die Inhalte viel wichtiger. Die kleinste Gruppe bei unserer aktuellen Unfrage bilden letztlich diejenigen, die gar kein hochauflösendes Fernsehen empfangen und damit auch nicht in den Genuss der neuen öffentlich-rechtlichen HD-Sender kommen. Insgesamt gaben 2,1 Prozent der Teilnehmer diese Antwort.
 
In dieser Woche wollen wir von Ihnen wissen, welcher IFA-Trend 2013 für Sie den größten Reiz hat.
Umfrage der Woche – Alle Beiträge im Überblick
[fm]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

72 Kommentare im Forum

  1. AW: DF-Umfrage: Begeisterung über neue HD-Sender der ARD Anscheinend sind die Befragten Blind, ein Großteil der Inhalte ist nur hochskaliert, eine Verschwendung der Gebühren.
  2. AW: DF-Umfrage: Begeisterung über neue HD-Sender der ARD Ich denke der RBB wird wohl gleich mit nativen Material an den Start gehen, ähnlich dem MDR.
  3. AW: DF-Umfrage: Begeisterung über neue HD-Sender der ARD Die Sender laufen doch noch gar nicht... Glaskugel beschlagen?
Alle Kommentare 72 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum