[DF-Umfrage] Manipulationsversuch bei Befragung zu ARD/ZDF

95
31
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Der erhöhte Gebührenbedarf von ARD und ZDF sorgt für kritische Diskussionen. Um das öffentliche Stimmungsbild positiv zu beeinflussen, schrecken einige Beteiligte offenbar selbst vor einer Manipulation der Online-Umfrage von DIGITALFERNSEHEN.de nicht zurück.

Anzeige

„Die Öffentlich-Rechtlichen verlangen 1,47 Milliarden Euro mehr für die Gebührenperiode 2013 bis 2016. Dies könnte zu einer Gebührenerhöhung führen. Wie stehen Sie dazu?“ wollte die Redaktion seit dem gestrigen Donnerstag von Ihnen wissen. Bis zum heutigen Freitagmorgen gaben mehr als 1 200 Personen Ihre Stimme ab – so viele, wie sonst in einer ganzen Woche.

Besonders auffällig: Die positivste aller Äußerungen, „Das geht in Ordnung. Schließlich wird ein gutes Programm geboten“ erhielt gleich 798 der 1 222 Stimmen. Das entspricht einem Anteil von 65,3 Prozent. Nach einer internen Analyse der aus Datenschutzgründen nur verkürzt gespeicherten IP-Adressen ergab sich eindeutig, dass nahezu 80 Prozent der entsprechenden Stimmen aus ein und dem selben Adressbereich abgegeben wurden.
 
Die Redaktion hat aus diesem Grund entschieden, die Umfrage am heutigen Morgen wieder auf Null zurückzusetzen. Wir bitten Sie für diese Maßnahme um Verständnis. Bei erneutem Manipulationsverdacht verzichten wir im konkreten Fall ausnahmsweise auf eine Auswertung.

 
DIGITALFERNSEHEN.de stellt wöchentlich eine neue Frage zu einem aktuellen Thema. Hier kommen Sie direkt zur aktuellen Online-Umfrage zum Thema Gebührenforderung der Öffentlich-Rechtlichen und können durch einen Klick Ihre Meinung kundtun. Umfrage der Woche – Alle Beiträge im Überblick
[red]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

95 Kommentare im Forum

  1. AW: [DF-Umfrage] Manipulationsversuch bei Befragung zu ARD/ZDF Weil das aktuelle Ergebnis nicht ins Konzept von DF passt? Die Zahl der GEZ-Skeptiker mag zwar hier im Forum etwas höher sein, wird aber letztendlich im einstelligen Prozentbereich liegen.
  2. AW: [DF-Umfrage] Manipulationsversuch bei Befragung zu ARD/ZDF Bitte die Meldung mal lesen, bevor hier wieder haltlose Verschwörungstheorien aufgestellt werden. Die Indizien für eine gezielte Manipulation sind eindeutig.
  3. AW: [DF-Umfrage] Manipulationsversuch bei Befragung zu ARD/ZDF Vielleicht ändert sich das aber auch im Moment. Ich gehöre auch zu denen, die bisher die ÖR eher verteidigt haben, und die Gebühren für das was man geboten bekam, für angemessen hielt. Im Moment jedoch müssen alle sparen, die Reallöhne sinken, und in Zeiten knapper Kassen ist nunmal Sparen das Gebot der Stunde. Auch habe ich nicht vergessen, dass es seinerzeit hiess durch die Haushaltsabgabe würde die Belastung einzelner sinken, da Schwarzseher und Schnüffler nicht mehr mitbezahlt werden müssen. Unter diesem Hintergrund überrascht mich die Ankündigung schon. Ich habe erwartet meine Kosten würden sinken, wenn die Haushaltsabgabe kommt. Mir fehlt bei der Umfrage eigentlich eine Antwort, nämlich die, dass die ÖR mit ihrer guten Arbeit mit ungefähr den Mitteln fortfahren sollen die sie bisher bekamen. Und wenn die Mittel nicht reichen, dann müssen sie das machen was zur Zeit alle machen müssen: Sparen! Wie sieht es in Deutschland denn aus? Freibäder schliessen, Theater schliessen, Bibliotheken schliessen, Strassen und Brücken werden nicht repariert - aber die Sender brauchen mehr Geld für das Programm. Scheint mir als wäre gerade jemand dabei den Bezug zur Realität zu verlieren. Etwas mehr Transparenz bezüglich der Verwendung der Gelder würde sicher auch nicht schaden, und könnte helfen mehr Verständnis für die Situation der ÖR aufzubringen.
Alle Kommentare 95 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum