DF-Umfrage: Mehrheit der Leser will Termin zur UKW-Abschaltung

49
22
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

UKW oder DAB Plus: Deutschland hat sich noch nicht entschieden, in Norwegen wird der analoge Standard dagegen im Januar abgeschaltet. Laut unserer Umfrage ist die Mehrheit der Leser von DIGITAL FERNSEHEN für einen konkreten Termin zur UKW-Abschaltung.

Digitales Radio hat in Deutschland auch im Winter 2016/17 einen schweren Stand: Während die Öffentlich-Rechtlichen den Ausbau des DAB-Plus-Netzes vorantreiben, beharren die meisten privaten Lokal- und Regionalsender auf der Beibehaltung des analogen UKW-Radios. Im europäischen Ausland ist man in dieser Frage schon weiter, so schaltet Norwegen UKW bereits am 11. Januar endgültig ab. Auch Deutschland sollte sich im Rahmen der Digitalisierung für diesen Schritt entscheiden, findet zumindest der große Teil der Leser von DIGITAL FERNSEHEN.

In unserer aktuellen Umfrage sind 41,9 Prozent der Teilnehmer der Meinung, dass sich Deutschland ein konkretes Datum zum Ende von UKW setzen sollte, da nur dieses die Digitalisierung vorantreibe. Eine gesetzliche Pflicht zur Ausstattung von Radios mit DAB-Empfang als Voraussetzung für ein konkretes Datum erachten dagegen nur 16,7 Prozent der Leser als wichtig. Aber auch dieser Anteil sieht die Notwendigung eines UKW-Abschaltdatums als notwendig an.
 
Insgesamt sprechen sich gegen einen Abschalt-Termin gut 41 Prozent der Leser aus. Ein Parallelbetrieb von UKW und DAB Plus, den auch die privaten Radiosender fordern, ist dabei für 28,7 Prozent eine sinnvolle Option, während 12,7 Prozent der Umfrageteilnehmer der Meinung sind, dass der Markt sich besser selbst regulieren soll.
 
An dieser Umfrage nahmen 1397 Leser von DIGITAL FERNSEHEN teil.
 
In unserer neuen Umfrage möchten wir von Ihnen wissen, ob die klassische Fernbedienung ausgedient hat.[buhl]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

49 Kommentare im Forum

  1. Ich verstehe das ganze nicht. DVB-T hat man dem Bürger mittels ungefragter Abschaltung durchgesetzt. Dass man sich nach 10 Jahren nun neue Hardware anschaffen muss, weil der neue Standard nicht kompatibel ist zur vorhandenen Hardware ... interessiert ja eh keinen, aber die Geräte-Hersteller haben erst mal garantierten Absatz. Nur bei UKW wird endlos rumgeeiert. Erstens mal kosten Empfangsgeräte kein Vermögen mehr, die Programmauswahl ist größer und das Gejammer der Privaten ist doch ein Witz. Schließlich ist die Technik zur Verbreitung kostengünstiger ... Ich habe schon lange alles auf DAB+ umgestellt. Allerdings nur aus dem Grund, weil ich dort endlich einen Radiosender habe, denn ich hören will.
  2. Warum UKW abschalten, so langes es genutzt wird? Wie lange wurde MW/LW/KW schon nicht mehr genutzt, bevor es abgeschaltet wurde? In Westdeutschland wurde schon in den 1970er Jahren fast ausschließlich UKW Radio gehört. Mag in der DDR ja anders gewesen sein....trotzdem wurde auch auf LW & MW in Deutschland, noch über Jahrzehnte (bis Ende 2015) und quasi ohne messbare Zuhörerschaft, weiter gesendet. Eine UKW Abschaltung wird es in den nächsten 20 Jahren nicht geben, soviel ist schon heute sicher. Wenn in 20 Jahren die UKW Nutzung immer noch relevant ist, kann man da noch mal 10 Jahre drauf geben.
Alle Kommentare 49 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum