DFB-Pokal: Bayern laut ARD-Sportchef Balkausky „nur dritte Wahl“

12
20
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Die Auswahl der zwei im Free-TV laufenden Begegnungen der 2. Runde des DFB-Pokals hat so manch einen Fußballfan verwundert. Im „kicker“ bezieht die ARD nun Stellung.

Die 2. Runde im DFB-Pokal hat einiges zu bieten: Da treffen mit Gladbach und Leverkusen zwei echte Schwergewichte aufeinander, die kriselnden Schalker müssen in Köln bei einem Zweitligisten mit Erstliga-Kader und -Stadion ran. Die Wahl der ARD für ihre Live-Spiele fiel hingegen auf RB Leipzig gegen Hoffenheim und das Gastspiel der Bayern beim Viertligisten Rödlinghausen.

Diese Selektion erschließt sich nicht jedem auf Anhieb. Deshalb bezieht ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky im „kicker“ nun Stellung. Demnach sei das Bayern-Spiel „nur die dritte Wahl“ des Ersten gewesen. Das Duell der finanzstarken Emporkömmlinge des letzten Jahrzehnts zwischen Leipzig und Hoffenheim hingegen als attraktivstes Spiel der 2. DFB-Pokal-Runde eingestuft worden.

Als Argument hierfür gibt Balkausky unter anderem den anstehenden Arbeitsplatzwechsel Julian Nagelsmanns von Hoffenheim nach Leipzig an.

Bevor man nun den FC Bayern in die Provinz begleitet, wollte man jedoch bei der ARD eigentlich lieber aus Köln berichten. Die Ansetzung des Spiels des Absteigers gegen Schalke am Dienstag verhinderten aber wohl polizeiliche Gründe.

Teils unverschuldet, teils nach eigenem Gusto kommt es auf diese Weise also dazu, dass im Ersten in den kommenden Tagen sich zuerst ein No-Name gegen die übermächtigen und – das muss auch erwähnt werden – durchaus Quoten-trächtigen Bayern abmühen darf und tags darauf zwei eher unbeliebte Bundesligisten sich ums Weiterkommen duellieren.

Zumindest werden die gemeinhin, teilweise ja auch von der ARD, als attraktiver erachteten Partien nach den jeweiligen Live-Spielen in Zusammenfassungen gezeigt. [bey]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

12 Kommentare im Forum

  1. Ich finde das einfach nur noch peinlich. Wie soll, vor allem im Ausland, sich die Wahrnehmung der Bundesliga ändern, wenn immer nur Bayern im Fernsehen stattfindet.
Alle Kommentare 12 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum