DFL setzt ausschließlich auf Arena

0
16
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Frankfurt/Main – Die Deutsche Fußball Liga (DFL) schließt ein zweites Pay-TV-Angebot für die Bundesliga in der kommenden Saison aus.

Damit erteilt sie dem Bezahlsender Premiere eine deutliche Absage. Für die DFL sei die Sachlage eindeutig.

Arena besitze die Live-Rechte für das Free- sowie für das Pay-TV, erklärte Liga-Geschäftsführer Christian Seiffert in einem Interview des DFL-Newsletters am Freitag. Premiere war bei der Vergabe der Rechte im vergangenen Jahr leer ausgegangen.
 
Zuletzt stand der Münchner Sender mit der Deutschen Telekom in Verhandlungen über eine Live-Übertragung der Bundesliga im Internet. Premiere solle die TV-Bilder für den Bonner Konzern produzieren, der die Internet-Rechte für die Liga besitzt. Im Gegenzug hätte Premiere laut Zeitungsberichten das Fußball-Programm der Telekom seinen Kunden zugänglich machen können.
 
Die DFL lehnt dieses Model strikt ab. Die letzte verbleibende Möglichkeit, um doch noch Bundesliga-Bilder ausstrahlen zu können, wäre eine Sub-Lizenz von Arena. Der neue Rechte-Inhaber zeigte sich an dieser Möglichkeit bisher aber wenig interessiert.
 [sch]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert