[DI der Woche] Digital Europe: Europa verspielt Vorsprung

3
28
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Der grenzübergreifende elektronische Handel ist sowohl für EU-Bürger als auch für Unternehmen frustrierend. Digital Europe befürchtet, dass Europa ohne einen funktionierenden digitalen Binnenmarkt seinen wirtschaftlichen und kulturellen Vorsprung verspielt.

Anzeige

Momentan sind weniger als 10 Prozent des Onlinegeschäfts innerhalb der EU grenzüberschreitend, erklärt Markus Fritz, Vice President und Mitglied des Vorstands des Industrieverbands Digital Europe (vormals EICTA). „Durch die unterschiedlichen Auslegungen von Richtlinien und Gesetzen können für einzelne Firmen leicht zusätzliche Kosten von über 2 Millionen Euro anfallen“, so Fritz im DIGITAL INSIDER.

Die Konsequenz: Europäische Internetseiten sucht man vergebens unter den Top-Adressen. Firmen wie Google, Amazon oder Baidu und Tencent aus China dominieren die Hitlisten. Die Börsenbewertung der beiden Unternehmen aus dem „Reich der Mitte“ liegt laut Fritz mit 30 Milliarden US-Dollar weit vor der von Ebay. „Europäische Firmen kommen in der Bewertung nicht vor“, erläutert Fritz.

Der Digital-Europe-Vorstand fordert die Politik auf, sich hinter die Industrie zu stellen und einen Umbruch einzufordern. „Es ist eindeutig, dass die digitale Technologie völlig neue Geschäftsmodelle erfordert“, erklärt Fritz, „die wiederum neue Arbeitsplätze schaffen.“ Er rechnet vor, dass ein gemeinsamer digitaler Binnenmarkt, so er bis 2015 Realität werden würde, ein Wachstum des europäischen Bruttoinlandsprodukts um 4 Prozent oder 500 Milliarden Euro nach sich ziehen würde.

Im DIGITAL INSIDER der Woche liefert Ihnen unsergleichnamigerBranchen-Fachdienst immer am Montag exklusiveHintergründe aus derMedienbranche. Weitere Informationen zum Themafinden Sie in dergedruckten Ausgabe des  DIGITAL INSIDER, den Sieunter diesem Link abonnieren können.
[mh]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

3 Kommentare im Forum

  1. AW: [DI der Woche] Digital Europe: Europa verspielt Vorsprung genau europa verliert mit ci+ und den restriktionen, die in den usa verboten wurden.
  2. AW: [DI der Woche] Digital Europe: Europa verspielt Vorsprung Digitaler Binnenmarkt würde ich im Stil von "Geoblocks sind verboten" verstehen.
  3. AW: [DI der Woche] Digital Europe: Europa verspielt Vorsprung Kein Wunder, was mache ich denn wenn ich einen PVR oder neuen TV benötige. Die Auswahl bei europäischen Geräten ist verschwindend gering und gibt es eigentlich überhaupt noch EIN deutsches oder Europäisches TV Gerät das mit CI statt der Gängelschnittstelle CI+ daherkommt ? Bei Blu-rays oder PC Games muß ich ebenfalls ausweichen auch wenn hier oftmals amazon.co.uk zum Einsatz kommt, deutsche Blu-rays sind bei mir mittlerweile die Ausnahme, entweder sind diese wie so oft zensiert oder sie haben große FSK Logos auf dem Frontcover die das dann auch vollständig verunstalten. Gerade bei elektronischen Artikeln wird der mündige TV Zuschauer wohl zukünftig auf chinesische Geräte ausweichen müssen da ein europäisches Angebot erst gar nicht vorhanden ist.
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum