„Die Digitalisierung im Satellitenbereich ist „marktgetrieben“ auf einem guten Wege“

2
8
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Leipzig – Die Umstellung im Satellitenbereich lasse auch einen Schub für die Umstellung im Kabel erwarten. Das sagte der Direktor der Niedersächsischen Landesmedienanstalt (NLM), Reinhold Albert, im Interview mit DIGITAL FERNSEHEN.

2010 wollen ARD und ZDF die analogen Satellitensignale abschalten und nur noch digital ausstrahlen. „Es ist zu erwarten, dass die Ankündigung der ARD die privaten Veranstalter in Zugzwang bringen wird“, sagte Albert gegenüber DIGITAL FERNSEHEN. Allerdings sei ein harter Umstiegstermin „insbesondere für den Verbraucher eine Einschränkung seiner Entscheidungsfreiheit. Einem marktgetriebenen Umstieg gebührt daher der Vorrang“, so der Direktor der NLM.

Die Umstellung im Satellitenbereich sei „marktgetrieben“ bereits auf einem guten Wege. Dies lasse auch einen weiteren Schritt für die Umstellung bei der Kabelverbreitung erwarten. Die Niedersächsische Landesmedienanstalt will dabei die Kabelnetzbetreiberunterstützen und „im Rahmen von Kabelbelegungsentscheidungen positiv begleiten“. [ar]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

2 Kommentare im Forum

  1. AW: "Die Digitalisierung im Satellitenbereich ist "marktgetrieben" auf einem guten We Irgendwie ist das eine Logik, als würde man sagen, ein höherer Absatz an Äpfeln führt zu einem höheren Absatz an Birnen.
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum