Die Woche: RTL will Bundesligarechte und Netflix zieht Preise an

0
20
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Nach erfolgreichen Übertragungen der Fußball-Länderspiele will RTL nun auch die Bundesliga und Streaminganbieter Netflix wird immer teuer. Die Konsolidierung im Kabelmarkt könnte zudem in einem einheitlichen Betreiber gipfeln. Was in dieser Woche noch wichtig war, erfahren Sie in unserem Wochenrückblick.

Nach EM-Quali: RTL will Bundesliga-Rechte

Nachdem die EM-Qualifikation dem Kölner Sender so herausragende Quotenbeschert hat, hat RTL nun auch Interesse an weiteren Fußball-Rechten,darunter auch die Bundesliga-Rechte ab 2017/18.  Hier lesen Sie weiter…Netflix zieht erneut Preise an

Video-Streaming wird wieder teurer: Der US-Anbieter Netflix dreht erneutan den Stellschrauben und passt einmal mehr die Preise an. Dabei bleibtNetflix seiner bisherigen Strategie treu und erhöht die Kosten für dasStandard-Abo um gut 10 Prozent. Lesen Sie mehr…Kabel-Republik wieder vereinen?

Die Idee eines einheitlichen Kabelnetzbetreibers in Deutschland macht nicht nur hinter vorgehaltener Hand wieder die Runde. Mehr dazu hier…
Kohl: Vectoring ist „Bedrohung“ für Deutschland

Die Deutsche Telekom will flächendeckend mit Vectoring für schnellesInternet sorgen. Helmut Kohl, Präsident des Verbands Telecom e.V., hältdie Entscheidung für die Technologie für eine „Bedrohung für denWirtschaftsstandort Deutschland“. Hier gehts weiter…[red]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum