Digitales TV puscht Geschäft von Chiphersteller Broadcom

0
10
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Irvine – Aufgrund der Nachfrage nach Chips für digitale Set-Top-Boxen im Zuge der Umstellung auf die digitale Programmauslieferung verschiedener TV-Anbieter konnte Broadcom Zuwächse erzielen.

Trotz Rechtsstreitigkeiten, die den Gewinn drückten, konnte der amerikanische Chipproduzent Broadcom im zweiten Quartal in seinem operativen Geschäft gute Zuwächse erzielen. Der Umsatz ging im Berichtszeitraum allerdings von 641,3 Millionen Dollar auf 604,9 Millionen Dollar zurück. Gegenüber dem ersten Quartal, in dem lediglich 550,3 Millionen Dollar erzielt wurden, zeichnete sich jedoch eine Erholung ab. Auch im dritten Quartal erwartet Broadcom ein weiteres Umsatzwachstum. [mg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert