Digitalisierung: „Politische Appelle bringen uns nicht weiter“

0
14
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Berlin – Hans Hege, Beauftragter für Plattformregulierung der Landesmedienanstalten kritisiert im aktuellen Digitalisierungsbericht „unverbindliche Diskussionsrunden“ und „Bekenntnisse“.

Das Thema Digitalisierung ist in aller Munde, nicht zuletzt deshalb, weil es ein Milliardenmarkt ist, von dem tausende Arbeitsplätze abhängen. Deshalb diskutieren die Verantwortlichen auch immer wieder in den unterschiedlichsten Gremien über die mediale Zukunft.
 
Dr. Hans Hege geht in dem kürzlich vorgelegten Digitalisierungsbericht mit derlei Treffen hart ins Gericht: „Unverbindliche Diskussionsrunden wie im Forum Digitale Medien oder politische Appelle mit Bekenntnissen der Digitalisierung werden uns nicht voranbringen, wenn die realen Interessen der Unternehmen ein anderes Verhalten nahe legen.“
 
Die Digitalisierung sei nur die erste Stufe einer stetigen „Revolution“. Jede neue Stufe der Digitalisierung würde bisherige Geschäftsmodelle in Frage stellen und neue Kräfte in der Medien und Telekommunikationswelt fördern. „Die Unternehmen, die auf den bestehenden Stufen besonders marktstark sind, haben hingegen traditionell  ein geringes Interesse an der weiteren Entwicklung“ stellt Hege ohne Namen zu nennen fest. [fp]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

9 Kommentare im Forum

  1. AW: Digitalisierung: "Politische Appelle bringen uns nicht weiter" Aha. Und wer will die Revolution der Geschäftsmodelle im digitalen Zeitalter? Hier im Forum wollen die Zuschauer scheinbar eher weiterhin mit der Dreambox illegal Pay-Inhalte empfangen, aber bitte bitte NICHT für Inhalte zahlen müssen. So sieht es aus. Der Kunde will keine neuen Geschäftsmodelle. Die setzt der Inhaltelieferant (Hollywood) mit CI Plus und embedded-Pay gerade durch. Der Kunde wurde nicht gefragt, muss er auch nicht. Er zahlt oder zahlt nicht für den Dienst. Damit stimmt er über Geschäftsmodelle künftig ab. Ein sehr demokratisches Prinzip wie ich finde.
  2. AW: Digitalisierung: "Politische Appelle bringen uns nicht weiter" Quatsch, der Empfang mit einer Dreambox funktioniert mit normalen Karten des Anbieters und offiziellem Abo. Nur eben ohne die Gängelungen und technischen Einschränkungen der Zwangsboxen. Daran ist nichts illegales es verstößt nur gegen die AGB der Anbieter.
  3. AW: Digitalisierung: "Politische Appelle bringen uns nicht weiter" Lieber Florian Könntet Ihr nicht einmal in den News etwas über den Digitalisierungsbericht des Herrn Hege bringen?
Alle Kommentare 9 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum