Digitalradio in NRW: DAB-Plus-Lizenzierung erneut verschoben

2
19
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Das DAB-Plus-Pilotprojekt in Nordrhein-Westfalen verschiebt sich weiter. Eine seit Ende September ausstehende Lizenzierung der Bewerber für die fünf freien Programmplätze wurde erneut vertagt. Verschiedene Interessenten sollen ihre Bewerbungen bereits zurückgezogen haben.

Die Landesanstalt für neue Medien in Nordrhein-Westfalen (LfM) hat die Entscheidung über die Vergabe der freien Programmplätze im Digitalradio erneut verschoben. Eigentlich war eine Lizenzierung der fünf freien Sendeplätze für das DAB-Plus-Pilotprojekt in NRW im Rahmen der monatlichen Tagung der LfM am 26. Oktober erwartet worden. Gegenüber dem Portal „Radio-wird-digital“ teilte LFM-Sprecher Peter Widlock mit, dass die Lizenzierung, die eigentlich schon Ende September hätte stattfinden sollen, wegen „dringlicher Themen“ verschoben wurde. Der Sprecher zeigte sich jedoch zuversichtlich, dass die Entscheidung im Rahmen der nächsten monatlichen Sitzung am 23. November 2012 fallen werde.

Unklar ist bislang, ob die Verschiebung der Lizenzierung mit einem teilweisen Rückzug der Bewerber für die freien Sendeplätze zusammenhängt. Wie das Internetportal „Radioszene“ am Mittwoch berichtete, hätte der Interessent Regiocast seine Bewerbung für drei Kanäle teilweise zurückgezogen. Der Veranstalter soll demnach nur noch eine allgemeine Zulassung, aber nicht wie bisher eine konkrete Zuweisung von Sendekapazitäten beantragt haben. Einen kompletten Rückzieher soll der Veranstalter Neue Welle mit dem Sender Absolut Radio gemacht haben.
 
Kritiker werfen der LfM seit längerem eine Verzögerungstaktik bei der Lizenzvergabe für das DAB-Plus-Pilotprojekt vor. Das Pilotprojekt ist ohnehin zunächst zeitlich nur bis Juli 2014 begrenzt. Ob und in welcher Form das Projekt danach fortgesetzt werden soll, ist bislang noch völlig unklar. Unter anderem fürchtet man bei der LfM offenbar, das dem Scheitern von DAB bei den Hörern auch für DAB Plus nur wenig Interesse besteht. Durch die Verschiebung des Lizenzierungsverfahrens verkürzt sich die Dauer noch weiter. [ps]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

2 Kommentare im Forum

  1. AW: Digitalradio in NRW: DAB-Plus-Lizenzierung erneut verschoben Nichts anderes war in NRW zu erwarten,alles was nichts mit Radio NRW zu tun hat wird nicht zugelassen.Die LFM wird das ganze weiter aussitzen,bis alle abgesprungen sind und dann bleibt alles wie es aktuell ist.
  2. AW: Digitalradio in NRW: DAB-Plus-Lizenzierung erneut verschoben Nur wegen Radio NRW nutze ich überhaupt DAB+, mir reicht schon das die die UKW Frequenzen verstopfen.
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum